Wien-Meidling gegen das Vergessen

Angehörige und Erkrankte treffen einander zum Austausch: Im Zwölften startet die Info-Offensive am 15. Februar.
2Bilder
  • Angehörige und Erkrankte treffen einander zum Austausch: Im Zwölften startet die Info-Offensive am 15. Februar.
  • Foto: Caritas Socialis
  • hochgeladen von Karl Pufler

MEIDLING. Immer mehr Menschen erkranken an Demenz, einer Form des Vergessens. Für die Betroffenen ist es oft sehr schwer, normal weiter zu leben.

So wird mitunter schon ein Einkauf zur Herausforderung, weiß die Meidlinger Seniorenbeauftragte Anna Bolovich: "Etwa wenn ein Erkrankter neue Kleidung braucht." Was eigentlich ein alltäglicher Vorgang sein sollte, wird für die Angehörigen dementer Menschen oft zu einem Spießrutenlauf.

So verhalten sich die Erkrankten oftmals unerwartet aggressiv – sei es durch lautstarkes Reden oder durch Taten. Angehörige können beschwichtigen, doch andere Menschen sind davon irritiert. Das geht sogar so weit, dass Demente mitunter aus dem Geschäft verwiesen werden.

Demenzfreundlicher Bezirk

Die Pflegewohnhäuser, Seniorenverbände, Apotheken, Geschäftsleute aus Meidling und die Polizei sind dabei, Meidling zum demenzfreundlichen Bezirk zu machen. Den Startschuss setzt Bezirksvorsteherin Gabriele Votava am Donnerstag, 15. Februar 2018. Ab 18 Uhr werden bei freiem Eintritt fundierte Informationen zum Thema geboten. Natürlich gibt es im Ferdinand-Kral-Saal in der Hufelandgasse 2 auch ein Begleitprogramm wie eine Fotoschau und Musik von Meidlinger Schülern.

In der Folge gibt es weitere Veranstaltungen, bei denen Fragen wie "Was mache ich, wenn jemand herumgeht und nicht weiß, wo er hingehört?" beantwortet werden. Ziel ist es, Angehörige von Demenzkranken miteinander zu vernetzen und alle Interessierten zu informieren, sowie auf lokaler Ebene Hilfe anzubieten.

Der Fahrplan

Bis zum Sommer sind vier Termine fixiert:

• Am 20. März 2018 um 18 Uhr wird im Pflegewohnhaus in der Stüber-Gunther-Gasse 2 das Thema "Leben mit Demenz" beleuchtet.

• Am 10. April 2018 um 14 Uhr gibt es in der Hermann-Broch-Gasse 3 Informationen zum Thema "Auswege aus der Demenzfalle". Anmeldung unter Tel. 01/313 99 1160.

• Auch der "Meidlinger SeniorInnentag" am 15. Mai 2018 von 10 bis 17 Uhr am Meidlinger Platzl widmet sich dem Schwerpunkt Demenz.

• Unter dem Motto "Demenzvorsorge" findet die Seniorenolympiade am 26. Juni 2018 in der Kursana Residenz in der Hohenbergstraße 58 statt. Von 14 bis 17 Uhr gibt’s Geschicklichkeitsübungen. Anmeldung unter Tel. 01/812 88 660.

Angehörige und Erkrankte treffen einander zum Austausch: Im Zwölften startet die Info-Offensive am 15. Februar.
A. Bolovich, Seniorenbeauftragte: "Demenz muss thematisiert werden, um ihren Schrecken zu verlieren."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen