Konsumverzicht
Die Alternative zum Black Friday: Buy Nothing Day

3Bilder

Was ist der Black Friday?

Der Black Friday findet jedes Jahr am Freitag nach Erntedank, also am letzten Freitag im November statt. Die Bezeichnung und der Ursprung dieses Tages kommen aus den USA, wo mit dem Black Friday ein traditionelles Familienwochenende und gleichzeitig der Beginn der Weihnachtseinkäufe eingeläutet wird.
Erfunden wurde der Black Friday, und mittlerweile auch der Cyber Monday oder die Black Week, vom Einzelhandel, um die Menschen mit Rabattaktionen zum Einkaufen anzuregen. Mit diesen Verkaufsveranstaltungen wollen die Konzerne ihre Umsätze steigern.

Warum Buy Nothing Day?

Mit der Ausweitung des Black Fridays auf die Black Week und den Cyber Monday ist es immer eindeutiger, dass es bei diesen Veranstaltungen rein um die Profitmaximierung geht und nicht darum, den Kundinnen und Kunden preiswerte Angebote für brauchbare Güter zu bieten.
Auch kritisieren Konsumentenschützer, dass die Rabattaktionen bei den genannten Veranstaltungen verzerrt seien: als Basis für den Rabatt wird oft nicht der Listenpreis, sondern eine viel höhere unverbindliche Preisempfehlung (UVP) herangezogen. Daraus ergeben sich keine wirklichen Ersparnisse beim Kauf von vermeintlich stark reduzierten Produkten.
Laut Kritikerinnen und Kritikern führt der Black Friday außerdem dazu, dass Konsumentinnen und Konsumenten blind Produkte kaufen, ohne darüber nachzudenken, ob diese überhaupt benötigt werden. So fördert der Black Friday unreflektiertes Konsumverhalten.

Das konsum- und wachstumskritische Pendant zum Black Friday, nämlich der Buy Nothing Day (deutsch: Kauf-Nix-Tag) wurde 1992 von einem Künstler in den USA erfunden und findet mittlerweile in über 60 Ländern statt. Der Buy Nothing Day versteht sich als Aktionstag, um auf ausbeuterische Produktions- und Handelsstrategien internationaler Konzerne aufmerksam zu machen. Gleichzeitig zielt der Buy Nothing Day darauf ab, das eigene Konsumverhalten zu reflektieren und bewusste Entscheidungen im Sinne der Nachhaltigkeit zu treffen.

Der wachstums- und konsumkritische Aktionstag Buy Nothing Day findet in den USA am selben Tag wie Black Friday statt, in Europa am Samstag danach.

Inspirationen für den Buy Nothing Day

Oft wird der Black Friday genutzt, um Weihnachtsgeschenke für die ganze Familie zu kaufen. Anstatt Weihnachtsgeschenke zu kaufen, kann der Buy Nothing Day genutzt werden, um Geschenke selbst zu basteln. Klassiker unter den selbstgemachten Geschenken sind Gutscheine für gemeinsame Ausflüge, Badesalz oder etwa Backmischungen im Glas. Im Internet finden sich weitere zahlreichen Ideen, wie man mit wenig Aufwand nette Geschenke basteln kann.
Statt regulär shoppen zu gehen, ist ein Besuch in einem Umsonstladen am Buy Nothing Day ideal. In Umsonstläden können Menschen Dinge bringen und/oder mitnehmen, ganz ohne Zwang zu einer Gegenleistung. In Wien gibt es zwei Umsonstläden, nämlich den Kostnix-Laden und die Schenke-geldlos (siehe Infos unten).
Ein Spaziergang im Park, ein Home-Workout, das Lesen eines schon vorhandenen Buches – all das sind Tätigkeiten, die ganz einfach ohne Geld gemacht werden können.

Das Börserl freut sich und gleichzeitig wird mit dem Konsumverzicht auf Missstände des kapitalistischen Systems aufmerksam gemacht.

Kostnix-Laden
Erlgasse 27, 1120 Wien
MO und FR 15-20 Uhr


Die Schenke-geldlos

Piaristengasse 33, 1080 Wien
DI und MI 16-20 Uhr
jeden 2. SA nur für FLINTA* (Frauen, Lesben, Trans, Inter, Agender) 12-15 Uhr

4 2

Gewinnspiel Wien Urlaub
1 Nacht für 2 Personen im Hilton Vienna Park plus WienPackage gewinnen!

Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Lerne Wien als WienerIn neu kennen!Wer schon immer einmal Wien durch die Augen eines Touristen erleben wollte, der bekommt mit unserem Gewinnspiel dazu die Möglichkeit. Abseits von Berufs- und...

2

Wohin in Wien?
Täglich neue Freizeit-Tipps für Wien mit unserer INSPI-App

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen