05.05.2015, 11:01 Uhr

Helfen Darmbakterien gegen Neurodermitis?

Das Schlimmste an der Neurodermitis ist die extrem juckende Haut. (Foto: fotolia.com)
Bei Neurodermitis sind Hautausschläge typisch, die stark jucken und in Schüben auftreten.

Frauen, die unter Neurodermitis leiden, können diese Krankheit an ihre Kinder weitergeben. Die Einnahme von sogenannten Probiotika, Mikroorganismen, die auch im Darm vorkommen, könnte dies verhindern, meinen ForscherInnen der Plattform medizin-transparent.at. Dabei ist es egal, ob die Produkte während der Schwangerschaft oder der Stillzeit eingenommen werden oder ob sie den Kindern verabreicht werden. Zudem scheint die Einnahme probiotischer Produkte aus der Apotheke unbedenklich zu sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.