11.08.2016, 19:50 Uhr

Das Schönbrunner Palmenhaus

Es wurde in den Jahren 1881/82 nach Plänen Franz Xaver Segenschmids errichtet. Das 113 Meter lange Palmenhaus besteht aus einem 28 Meter hohen Mittelpavillon und zwei um drei Meter niedrigeren Seitenpavillons. Die drei Pavillons sind durch tunnelartige Gänge miteinander verbunden und bilden drei verschiedene Klimazonen - ein Kalthaus im Norden, ein "temperiertes" im Mittelpavillon sowie das Tropenhaus im Süden. Es ist das letzte und größte seiner Art auf dem europäischen Kontinent.

23
Diesen Mitgliedern gefällt das:
13 Kommentareausblenden
90.131
Heinrich Moser aus Ottakring | 11.08.2016 | 20:05   Melden
28.252
Alois Knopper aus Klagenfurt | 11.08.2016 | 20:21   Melden
38.492
Karl B. aus Liesing | 11.08.2016 | 20:33   Melden
42.187
Poldi Lembcke aus Ottakring | 11.08.2016 | 21:15   Melden
36.624
Elisabeth Staudinger aus Vöcklabruck | 11.08.2016 | 21:41   Melden
78.819
Erika Bauer aus Bruck an der Mur | 11.08.2016 | 21:42   Melden
12.818
Hedy Busch aus Horn | 11.08.2016 | 23:11   Melden
38.492
Karl B. aus Liesing | 12.08.2016 | 09:50   Melden
17.733
Karl Pabi aus Bruck an der Mur | 12.08.2016 | 09:51   Melden
57.459
Ferdinand Reindl aus Braunau | 12.08.2016 | 13:45   Melden
117.550
Birgit Winkler aus Krems | 12.08.2016 | 13:59   Melden
38.492
Karl B. aus Liesing | 13.08.2016 | 13:16   Melden
80.193
Robert Trakl aus Liesing | 13.08.2016 | 16:43   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.