11.09.2014, 13:29 Uhr

Meidlinger Ratschkygasse im Aufwind

Anrainerin Ingrid Runggaldier: "Es gibt weder eine Sitzgelegenheit, noch einen Schutz bei Schlechtwetter und Sommerhitze."

Um wie viel schöner könnte das Grätzel sein?

MEIDLING. Praktisch, ästhetisch und finanzierbar müssen Neuerungen sein, stellt Anrainerin Ingrid Runggaldier fest. Und besser machen könnte man an der 9A-Haltestelle Aichholzgasse/Ratschkygasse und Umgebung einiges: Es gibt keine Bank, keine Überdachung und leider auch kein Grün.

Gehsteig zu schmal

Auf bz-Anfrage hat die für die Wartehäuschen zuständige Gewista die Stelle überprüft. Eine Errichtung "ist aufgrund der örtlichen Gegebenheiten leider nicht möglich", so Pressesprecher Christian Brandt-Di Maio. Laut Bestimmungen sei der Gehsteig dafür zu schmal, auch eine Garageneinfahrt im unmittelbaren Bereich stehe dem entgegen.

Vorschläge gesucht

Das Platzproblem sieht auch Hans Hinterholzer von der Gebietsbetreuung (GB*5/12). Dennoch: Aus der Ratschkygasse ließe sich einiges machen. "Wir sind in jedem Fall dankbar für Vorschläge aus der Bevölkerung", sagt Hinterholzer. Welche dann realisiert werden, sei aber auch eine Kostenfrage.
Womit der Ball beim Bezirk ist. Dort hält man sich noch bedeckt. Es sei jetzt Aufgabe der Gebietsbetreuung "zu sammeln, was in welcher Form gewünscht wird", so Gerhard Weiß von der Bezirksvorstehung, "das Ganze wird dann in einem Gremium besprochen: was möglich ist, wie es zusammenpasst et cetera."
Hinterholzer hält fest: "Wir werden schauen, dass wir im nächsten Jahr für diesen Stadtteil etwas tun können."

Machen Sie mit!

Haben Sie Vorschläge, wie man die Ratschkygasse und Umgebung freundlicher gestalten kann? Dann wenden Sie sich an Ihre Gebietsbetreuung! GB*5/12, Längenfeldgasse 28/8/4; Tel.: 01/813 32 30, gb12@gbstern.at
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.