08.10.2017, 00:00 Uhr

Wien-Meidling: Aus Mini-Park wird Grün-Oase

Recht trostlos schaut der Park heute aus. Eine Vergrößerung auf rund 2.000 Quadratmeter startet nächstes Frühjahr.

Sechterpark: Die Grünfläche wird auf rund 2.000 m² erweitert und neu gestaltet. Baustart ist Frühjahr 2018.

MEIDLING. Das kleine Erholungs-Grätzel bei der Sechtergasse wird vergrößert: die Stadt hat die angrenzende Grünfläche angekauft. Bei den Plänen zur Umgestaltung haben, neben Bezirks- und Stadtgärtnern, auch die Anrainer mitgeredet. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Der Park wird nach Fertigstellung rund 2.000 m² haben. Der Eingangsbereich, der zurzeit betoniert ist, bekommt mehr Grün. Stauden und Gräser ergänzen den derzeitigen Baumbestand. Stahlrohrbänke im Schatten sollen zum Verweilen einladen. Neben den Eingang kommt ein Mobil-WC.

Karussell für Rollstuhlfahrer

In diesem Bereich kommen auch eine Handicap- und eine Nestschaukel sowie ein Rollstuhlfahrerkarussell. Hier können sich die Kleinen sowie die Kinder des nahen Kinderhospiz auf 115 m² austoben.

Zusätzlich wird ein rund 250 m² großer Spielbereich eingerichtet. Auf einem Boden mit Fallschutzrinde sind eine Wipp-Blume, ein Klettergerät, eine Doppelschaukel und eine Rutsche mit Klettermöglichkeit geplant. Umrahmt wird dieser Bereich durch Rasen und Bäume sowie Sitzmöglichkeiten, um die Kinder beaufsichtigen zu können oder sich auszuruhen.

Naturwiese und Garteln

Im Bereich Richtung Wilhelmstraße wird eine rund 400 m² große Naturwiese gepflanzt. Daneben gibt es einen Nachbarschaftsgarten auf rund 450 m². Hochbeete, Gartencontainer und Wasseranschluss sind fix in Planung. Wer sich noch fürs gemeinsame Garteln interessiert, kann sich bei der Gebietsbetreuung unter 01/813 32 30 anmelden.

Sperre ab 22 Uhr

Eine Pergola und ein Trinkbrunnen kommen ebenfalls in den neuen Sechterpark. Entlang der Wohnhäuser werden niedrige Sträucher und Gräser gepflanzt, die als Pufferzone zwischen dem öffentlichen Park und dem privaten Wohnbereich fungieren.

Das Areal wird zukünftig eingezäunt: Im Eingangsbereich und im südlichen Bereich entlang der Wohnhäuser wird ein zwei Meter hoher Zaun errichtet. Ab 22 Uhr ist der Park gesperrt.
Die Bauarbeiten starten im Frühjahr 2018 und sollten bis Frühherbst fertig gestellt sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.