17.07.2017, 12:43 Uhr

Wien-Meidling: Welpe Marek ist entlaufen

Marek: Der Chihuahua-Welpe (3 Monate) wird gesucht. Seit 6. Juli ist er abgängig. (Foto: Eva)

In der Schönbrunner Straße wurde die Meidlingerin Eva überfallen. Dabei verschwand auch ihr drei Monate alte Welpe Marek.

MEIDLING. Den 6. Juli wird Eva so bald nicht vergessen: Gegen 22 Uhr ging sie mit ihrem kleinen Welpen Marek in der Schönbrunner Straße bei der Längenfeldgasse Gassi. Dabei wurde sie überfallen.

Die Meidlingerin kann sich nur noch daran erinnern, dass sie von Passanten aufgeweckt worden war. "Ich war bewusstlos – und hab dann sofort nach Marek geschaut", so die 41-Jährige. Doch der war weg, wie auch Ausweis und Geldbörse samt Inhalt.

Suche bislang vergeblich

Natürlich suchte sie sofort nach ihrem Chihuahua. Vergeblich! Jetzt hofft Eva nur, dass Marek nicht gestohlen wurde, sondern einfach nur aus Angst ausgebüxt ist und nicht mehr nach Hause findet. Schließlich ist der drei Monate alte Welpe zum ersten Mal alleine unterwegs.

Finderlohn

"Meine drei Kinder vermissen den Hund sehr", so Eva: "Bei jedem Spaziergang rufen und suchen sie Mark und hängen Vermissten-Zettel aus." Der Welpe hat einen Chip und ist registriert. Marek trägt ein blaues Katzengeschirr und braucht dringend den Tierarzt, da seine Augen tränen.

Eva bittet aufzupassen und wenn man Marek findet, es einfach unter 0688/99 696 99 zu melden. "Auch bei der Polizeistation Arndstraße 40 kann man den Kleinen abgeben", so Eva. Für den Retter ist ein Finderlohn ausgeschrieben.

Tipps fürs richtige Verhalten

Wenn Sie Marek finden, wird der Welpe sicher verschreckt sein. Beachten Sie bitte folgende Punkte:

• Klein machen, nicht bedrohlich wirken.

• Nicht frontal auf den Hund zugehen, besser ist es, von der Seite.

• Nicht zu viel reden. Ruhig sein und Sicherheit ausstrahlen.

• Nicht von oben angreifen! Halten Sie den Handrücken in die Nähe des Welpen, damit der Hund schnuppern kann.

• Auf die Körpersprache des Welpen achten!

• Nicht nachlaufen oder schnelle Bewegungen machen. Das erhöht nur die Ängstlichkeit. Zeit lassen und versuchen, das Vertrauen zu verdienen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
4 Kommentareausblenden
11.974
Anna Dobnik aus Hietzing | 17.07.2017 | 13:12   Melden
9
li linakalinka aus Donaustadt | 17.07.2017 | 17:02   Melden
6
Eva Talamo aus Meidling | 17.07.2017 | 23:41   Melden
28.300
Renate Blatterer aus Favoriten | 18.07.2017 | 18:42   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.