Spielefest war ein voller Erfolg

35Bilder

Von 26. bis 28 November luden das Familienreferat des Landes Niederösterreich, die Interessensgemeinschaft Spiele und die Schallaburg zum allseits beliebten Spielefest.

Hunderte Spiele wurden von allen großen Spieleverlagen und -produzenten zur Verfügung gestellt, die nach Lust und Laune ausprobiert werden konnten. Zur Seite standen dabei Spieleberater der Interessensgemeinschaft, die bei der Erklärung von Spielregeln behilflich waren.
Für Unterhaltung sorgte die Kindermillionenshow auf der Bühne und die tolle Backstube des Haubiversums, in der von den kleinen Gästen die ersten Weichnachtskekse kreiert wurden.

Dass das bereits zum 7. Mal ausgetragene Spielefest auf große Nachfrage stieß, darüber freute sich LAbg. Erika Adensamer, Präsidentin der Interessensvertretung der NÖ Familien, ganz besonders:
"Mit dem großen Niederösterreichischen Spielefest setzen wir ein Zeichen für unsere Familien im Land und bieten Eltern und Kindern die Möglichkeit, im adventlichen Ambiente der Schallaburg, gemeinsam wertvolle Zeit zu verbringen und ausgiebig die neuesten Spieletrends zu erleben."

Ganz besonders im Trend liegen zur Zeit, laut Mag. Ferdinand de Cassan, Obmann des Vereins Interessensgemeinschaft Spiele, Party- und Gemeinschaftsspiele, wobei Klassiker wie Würfelspiele auch nicht außer Acht gelassen werden.

Die Veranstalter durften sich bereits am ersten Tag an einem großen Besucherandrang erfreuen: über 30 Schulklassen, zahlreiche Familien, aber auch erwachsene Spielbegeisterte verbrachten so einige gemütliche Stunden im Niederösterreichischen Spieleparadies.

Wann: 26.11.2010 09:00:00 bis 28.11.2010, 18:00:00 Wo: Schloss Schallaburg, Schallaburg 1, 3382 Schallaburg auf Karte anzeigen

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Felix Auböck belegte heute Platz sieben im Finale über 800m Freistil.
Video 2

Olympia Niederösterreich
Olympia-Vorschau: die Show am 01.08.2021

In der Nacht vom 31. Juli auf den 01. August schwamm der Niederösterreicher Felix Auböck das Finale in 1.500m Freistil. Dabei belegte Felix Auböck zum Abschluss der Olympia-Schwimmbewerbe nochmals Rang 7.  NÖ. Nach einem sehr schnellen Beginn gingen dem 24-Jährigen mit Fortdauer des Rennens aber die Kräfte aus. Mit drei Finaleinzügen fällt sein Resümee aber sehr positiv aus: mit einer Medaille, die er über 400m als Vierter nur um 13 Hundertstel Sekunden verpasste, würde er jetzt auf "Wolke 7"...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen