Einsatzübung für Extremfall

2Bilder

WIESELBURG. Seit dem letzten Hochwasser sind einige Jahre vergangen. Doch Spuren sind geblieben. Bei der Messe Wieselburg (damals 100.000 Euro Schaden) hat man nun die neuen Zubauten sowie die Niederösterreich Halle mit einem schnell aufbaubaren, 30.000 Euro teuren Schutzsystem ausgestattet.

Das 100-jährige Hochwasser

Für die Betreiber als auch für die Feuerwehr gilt als schlimmster Fall immer ein hundertjähriges Hochwasser. Dieses standardisierte Szenario gilt als "Worst Case". "Wir trainieren regelmäßig für diesen Fall, um auch bei sintflutartigen Regenfällen zeitgerecht reagieren zu können", erkärt Hauptbrandinspektor Thomas Reinbacher, Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Wieselburg. "Wenn bei der Messstelle Wang ein Höchstpegel gemessen wird, bleiben uns circa 45 Minuten, um gemeinsam mit Mitarbeitern der Messe das Gelände zu schützen", sagte Reinbacher. Werner Roher, Geschäftsführer der Messe ergänzt: "Außerdem ist das Messegelände in diesem Fall sicher nicht das einzige Sorgenkind der Feuerwehr. Die Wohngebiete haben mit Sicherheit Vorrang."

Ende der Projektphase

Auch für Evakuierungsfälle üben die Männer der Feuerwehr. Und das mit Erfolg. "Ich wohne drei Minuten von der Messe entfernt und war bei der letzten Fehlalarmierung sofort zur Stelle, kam aber gleichzeitig mit der Feuerwehr. Einfach hervorragende Arbeit, welche die Männer hier leisten", lobte Roher.

Autor:

Matthias Kreutzer aus Melk

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.