Best of "Backen mit Butter"
G'schmackige Mostkekserl aus Krummnußbaum

Monika Kriechhammer kontrolliert, ob der "Bäckerlehrling" Daniel Butter die Marmelade richtig verteilt.
  • Monika Kriechhammer kontrolliert, ob der "Bäckerlehrling" Daniel Butter die Marmelade richtig verteilt.
  • Foto: Christian Rabl
  • hochgeladen von Daniel Butter

"Zurück in die Zukunft": Daniel Butters liebste Keksrezepte aus sechs Jahren

BEZIRK. Die Adventszeit beginnt. Für den BEZIRKSBLÄTTER-Redakteur heißt dies im Normalfall, dass er sich nun seine rosa Schürze umhängt und in den Küchen und Backstuben im Bezirk Kekse bäckt. Heuer ist dies aufgrund der Pandemie nicht möglich. "Trotzdem müssen Sie, liebe Leser, nicht darauf verzichten. Ich präsentiere Ihnen in den nächsten vier Wochen meine liebsten Rezepte aus den letzten sechs Jahren", so Daniel Butter.

Den Start macht der Anfang

Zum Start geht es auch mit dem Anfang der "Backen mit Butter"-Serie los. Hier wurden mit Monika und Christian Kriechhammer g'schmackige Mostkekse, nach dem Original-Rezept aus Christians Heimat Salzburg, mit dem "BEZIRKSBLÄTTER-Bäckerlehrling" gebacken (Hier geht es zum Originalbeitrag). "Jetzt bin ich wirklich schon gespannt", sagt Daniel, während er seine Kochbekleidung anzieht. Die drei gehen sofort in die hauseigene Backstube. Während Christian schon das Mehl abwiegt, schneidet Daniel die Butter in kleinere Würfel. Nachdem der Teig mit Dotter, Zucker und Most verfeinert ist, heißt es warten. "Der Teig muss nach der Mixerei zur Ruhe kommen", erklärt Christian. Nach der Wartezeit wird der Teig ausgerollt, ausgestochen, mit Marmelade befüllt und zu Tascherln geformt. Ab in den Ofen und dann kommt der wichtigste Teil: das Verkosten. "Einfach ein Traum", lautet Butters Mostkeks-Fazit.

Das Rezept

  • Für Ihre Mostkekse brauchen Sie je 250 Gramm Butter und Mehl, 4 Esslöffel Most, 1 Prise Salz, Marillenmarmelade und Staubzucker.
  • Die Butter würfeln, mit etwas Salz, Mehl und Most gut verkneten und den Teig zirka 30 Minuten kalt rasten lassen. Den Teig auswalken und Scheiben ausstechen. In die Mitte einen Kleks Marillenmarmelade geben und zusammenklappen. Die Ränder festdrücken und dann ab ins Rohr (keine Heißluft!).
  • Bei 180 Grad circa 15 bis 20 Minuten backen. Anschließend in Staubzucker "baden".

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Moderator und Bezirksblätter-Chefredakteur Christian Trinkl im Gespräch mit Franz Tatzber.
Video 18

120 Sekunden-Finale
"Alpenwurm", der Kleinstkomposter, ist Niederösterreichs beste Geschäftsidee 2020

Die besten Ideen aus dem Homeoffice: Das war das große 120 Sekunden- Wohnzimmer-Finale. NÖ. Eine "Schule" für Senioren, gesunde Schreibtischsessel, Fruchtsaft im Kleinformat, rollende Hochbeete und eine App, die Mathematik bei der Quadratwurzel packt. Beim großen Online-Finale von „120 Sekunden – die niederösterreichische Geschäftsidee” pitchten zehn Kandidaten-Teams um Preise im Wert von über 50.000 Euro. 120 Sekunden – eine Aktion der Bezirksblätter Niederösterreich mit Unterstützung von riz...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen