Land verordnet jetzt Jugendgemeinderäte

In St. Pölten traf sich Bettina Rausch (2.v.r.) mit der ÖVP-Riege.
  • In St. Pölten traf sich Bettina Rausch (2.v.r.) mit der ÖVP-Riege.
  • Foto: VP NÖ
  • hochgeladen von Klaudia Paireder

ST. PÖLTEN. Bei der letzten Landtagssitzung in St. Pölten wurde beschlossen, dass bereits ab 1. Jänner 2013 jede niederösterreichische Gemeinde einen eigenen Jugendgemeinderat bestellen muss. "Damit bekommen Jugendanliegen mehr Gewicht und die Jungen in den Gemeinden eine direkte Ansprechperson", so Bundesrätin Bettina Rausch, Landesobfrau der Jungen Volkspartei Niederösterreich.
Landeshauptmann Erwin Pröll sieht die Jugendgemeinderäte als Chance, die Lebensqualität in den Gemeinden zu verbessern. "Am Wege nach vorne brauchen wir alle Generationen. Unsere Gemeinden haben dann eine Zukunft, wenn sich auch die Jungen in den Gemeinden wohlfühlen und einbringen", so Erwin Pröll. Niederösterreich sei mit dieser Initiative einmal mehr Vorreiter in Österreich. "Seit der letzten Gemeinderatswahl stellt die Volkspartei mehr als 1.000 junge Gemeinderäte unter 35 Jahre", betont Rausch.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen