Massenunfall auf Autobahn

Dutzende Fahrzeuge wurden bei dem Riesen-Crash demoliert oder total zerquetscht. Ein Mensch starb.
  • Dutzende Fahrzeuge wurden bei dem Riesen-Crash demoliert oder total zerquetscht. Ein Mensch starb.
  • Foto: fotoplutsch.at
  • hochgeladen von Melanie Grubner

BEZIRK. Einen eher ruhigen Dienst hatte der an jenem Tag diensthabende Disponent der Bezirksalarmzentrale Melk Walter Handl, als ihn ein Feuerwehrkamerad anrief und fragte, ob er etwas von einer Massenkarambolage auf der A1 wisse. Nur zehn Minuten später forderte dann die Alarmzentrale St. Pölten Unterstützung an: es gäbe mehrere schwere Verkehrsunfälle auf der A1 zwischen St. Pölten Süd und der Betriebsumkehr Haindorf.

Vollster Einsatz
Ab diesem Zeitpunkt waren die Melker Einsatzkräfte voll gefordert. Unmittelbar wurde Alarmstufe drei geschaltet. Fünf Feuerwehren (Loosdorf, Melk, Spielberg/Pielach, Inning und Hürm) wurden gleichzeitig alarmiert und in Absprache mit der Autobahnpolizei entgegen der Fahrtrichtung in Richtung Völlersdorf eingewiesen.
Eine weitere Feuerwehr (Emmersdorf) wurde in Bereitschaft gerufen und kam kurz darauf - genauso wie die Feuerwehr Pöchlarn - zum Einsatz. Es gab zwei weitere Unfälle - diesmal in Richtung Wien. Eine Karambolage mit acht Fahrzeugen kurz nach der Auffahrt Loosdorf und einen zweiten schweren Unfall mit zwei Pkws und einem Lkw auf Höhe des Autobahnparkplatzes Schallaburg.
Daraufhin wurden auch die Feuerwehren Matzleinsdorf und Ornding ebenfalls vorgewarnt und Handl forderte Untersützung an: "Die vielen Notrufe, den Funkverkehr und die anderen Telefonate konnte ich nicht mehr bewältigen."

Die Bilanz
Die traurige Bilanz des Massenunfalls mit geschätzten 80 Fahrzeugen waren ein Toter - ein 40-jähriger Lenker, der bei der Kollision zwischen einem Pkw und zwei Sattelzügen umkam - zwei schwer und zehn leicht verletzte Personen. Insgesamt waren 209 Feuerwehrmitglieder mit 42 Fahrzeugen aus vier Bezirken (St. Pölten, Melk, Amstetten und Krems) im Einsatz. Disponent Handl, der sich an keinen vergleichbaren Einsatz erinnern kann, lobt die Hilfsmannschaften von Feuerwehr, Rettung und Polizei: "Trotz der unüberschaubaren Lage blieben alle Hilfskräfte ruhig und sachlich und es hatte nie den Anschein von Hektik."

Autor:

Manuela Berger aus Melk

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Unsere Kampagnen => | Wir helfen | Mein Hund

Lokales
Aktion  2 Bilder

Gewinnspiel: Mein Hund und ich
Gewinne mit deinem besten Hundefoto jede Menge Leckerlis

Dein Hund ist der Süßeste, Beste, Liebste, Coolste? Dann zeig es uns! Lade ein Foto deines Vierbeiners hoch und gewinne jede Menge Hunde-Leckerlis. Parallel zu unserer großen Hunde-Serie "Mein Hund und ich" verlosen wir jede Menge Gourmet-Leckerlis, die deinem Hund das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen werden. Mach einfach ein Foto deines Lieblings und lade es hier auch. So landet dein Foto vielleicht nicht nur als "Bild der Woche" in deiner Bezirksblätter-Ausgabe, du – und dein bester...

Lokales
Stefan Pannagl kämpft, damit sein Leben so normal wie möglich verlaufen kann. Seine Familie gibt ihm dabei Kraft.

Wir helfen im Jänner 2020
Küchenumbau nach Querschnittslähmung: Stefan war ein Helfer, jetzt braucht er Hilfe!

Wir helfen im Jänner: Küchenumbau nach plötzlicher Querschnittslähmung eines Rot Kreuz-Sanis. TULLN. Stellen Sie sich vor, Sie sind glücklich, Ihr Leben verläuft "normal". Sie haben eine Familie mit zwei Kindern, ein Haus, haben einen guten Job, engagieren sich aktiv in der Kirche und beim Roten Kreuz. Dann bekommen Sie Rückenschmerzen. So starke, dass Sie ins Krankenhaus gebracht werden. Und als Sie am nächsten Tag aufwachen, sind Sie querschnittsgelähmt. Betroffener "zweiter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.