Testbus, Drive-In, Impfzentren, Abriegelung
Wo Corona im Bezirk Melk an die Grenzen stößt

Dagmar Teufl testet Bürgermeister Patrick Strobl direkt im Auto.
3Bilder
  • Dagmar Teufl testet Bürgermeister Patrick Strobl direkt im Auto.
  • Foto: Stadt Melk/Mlcoch
  • hochgeladen von Thomas Leitsberger

Von Testbussen und Drive-in über Impfzentren bis zur Abriegelung: Wo Corona an die Grenzen stößt.

BEZIRK. Ein Bus tourt durch den Bezirk. Und weil jetzt im Frühjahr Corona wieder voll aufblüht, kann es sich dabei nur um einen Testbus handeln.

Der Corona-Testbus in NÖ unterwegs

Organisiert von der Wirtschaftskammer Niederösterreich und ecoplus machen sich zwei Testbusse auf durchs ganze Land. Das Ziel sind kleinere Betriebe ohne eigene Teststraße. Start war nun in Loosdorf und Krummnußbaum. Es sei eine "wertvolle Initiative", sagt Wirtschaftskammer-Bezirksstellenobfrau Silvia Rupp. Die Busse schließen eine "Lücke" und ergänzen das Testangebot "bedarfsgerecht".

Testangebote in Melk ausgeweitet

"Gerade jetzt ist es wichtig, den Menschen den Zugang zu den Testungen zu erleichtern und durch das Anbieten mehrerer Standorte größere Menschenansammlungen zu vermeiden", findet auch Melks Bürgermeister, Patrick Strobl. Die Stadt weitet daher die Testkapazität "massiv" aus. Neben neuen Öffnungszeiten für das Covid-Zentrum (siehe Bericht links) kommen zwei neue Teststationen dazu: das Fußballstadion sowie ein Drive-in in der Wasserhalle.

"Als Bezirkshauptstadt tragen wir Verantwortung, der wir mit diesem zusätzlichen Angebot nachkommen." Bürgermeister Patrick Strobl

Impfzentrum in Melk

In Melk ist eines von 20 Impfzentren in NÖ entstanden. Im Rahmen der neuen Impfstrategie des Landes wurde dieses beim Sportzentrum eingerichtet. Bereits seit Ende März finden die Corona-Impfungen in Melk nur mehr auf der Impfstraße in der Tennishalle beim Sportzentrum statt. Weitere Impfzentren sollen etwa in Amstetten und Wieselburg für eine schnellere und hohe Durchimpfungsrate sorgen – genügend Impfstoff vorausgesetzt.

Angespannte Situation im Mostviertel

In den erwähnten Nachbarbezirken spitzte sich die Lage in der vergangenen Woche ähnlich zu wie in Melk. Tageweise verzeichnete das westliche Mostviertel österreichweit die höchste Sieben-Tage-Inzidenz. Melk und Scheibbs übersprangen sogar die 500er-Marke. Trotz Rückgang wurde letzten Freitag Scheibbs abgeriegelt. Ausreise ist nur mit negativem Corona-Test möglich. Melk kam mit einem blauen Corona-Auge davon, die Inzidenz fiel kurz vor der Abriegelung unter 400.

Warnung vor dem "Kollaps"

Aufgrund der Situation appellierten Landtags- und Nationalratsabgeordnete des Wahlkreises von ÖVP und SPÖ in einer gemeinsamen Aussendung an die Mostviertler, dringend die Corona-Schutzmaßnahmen einzuhalten. Als "Zynismus pur" bewertete der FPÖ-Abgeordnete Reinhard Teufel diesen Appell. Er ortet ein "klägliches Versagen der verantwortlichen Gesundheitspolitiker".
Von ÖVP und SPÖ kam zum Appell jedenfalls noch eine Warnung: "Bei der intensivmedizinischen Betreuung werden wir in Kürze unsere Kapazitätsgrenzen erreichen und das System droht zu kollabieren."

Neue (erweiterte) Öffnungszeiten in Melk und Pöggstall an den Teststraßen:
Die Testkapazität wird im Bezirk ausgebaut. So gibt es im Covid-Zentrum Melk neue Öffnungszeiten (Mo 6-12 sowie 16-20 Uhr, Di bis Sa 8-12 sowie 16-20 Uhr). Zusätzlich gibt es in der Stadt Melk zwei neue Testmöglichkeiten, im Fußballstadion (Öffnungszeiten wie im Covid-Zentrum) sowie in der Drive-in-Teststation in der Wasserhalle (Mo, Mi, Fr 8-12 Uhr).

Auch anderorts wird ausgebaut. So wird es etwa in Pöggstall möglich sein, sich von Montag bis Sonntag im Schloss testen zu lassen (Mo 8-11 Uhr, Di 15-18 Uhr, Mi 15-19 Uhr, Do 15-18 Uhr, Fr 15-18 Uhr, Sa 9-11 Uhr, So 9-11 Uhr).

TOP Gewinnspiel

In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber.
5 4

Gewinnspiel
Gewinne 1 von 30 Niederösterreich-CARDs mit unserem Newsletter

Wir haben wieder ein tolles Gewinnspiel für euch. Alles was du dafür tun musst, ist unseren Newsletter zu abonnieren und mit etwas Glück gehört eine von 30 Niederösterreich-CARDs bald dir.  Was ist die Niederösterreich-CARD?Die Niederösterreich-CARD ist eine Ausflugskarte, die freien Eintritt zu über 300 Ausflugszielen in und um Niederösterreich ermöglicht. Damit ist sie der perfekte Begleiter für große und kleine Abenteuer in der Umgebung. Von Bergbahnen, über Tier- und Naturparks, bis hin zu...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Wenn du möchtest, dass auch deine Wiese im Garten bald in verschiedenen Farben erblüht, dann pflanze unsere Wildblumen-Samen ein.
Video 3

#aufblühen
Mit den Bezirksblättern blühen NÖs Unternehmen auf

NÖ. Die Corona-Pandemie war mit den zahlreichen Lockdowns für niemanden einfach, aber besonders belastend war die Situation für Niederösterreichs Unternehmerinnen und Unternehmer. Die Bezirksblätter wollen anlässlich der Öffnungsschritte feiern und den heimischen Unternehmern unter die Arme greifen mit der Aktion "Aufblühen".  Was ist die Aktion "aufblühen"? Die Aktion "aufblühen" soll Unternehmerinnern und Unternehmern den Neustart nach dem Lockdown vereinfachen. Mit einer 1+1 Gratis-Aktion...

Aktuell


Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen