Gemeinderatswahlen 2020
Die heißesten "Kämpfe" im Bezirk Melk

Für Christa Kranzl steht keine Anfechtung im Raum.
2Bilder
  • Für Christa Kranzl steht keine Anfechtung im Raum.
  • hochgeladen von Daniel Butter

BEZIRK. Nur noch wenige Tage und die Bürger in den 40 Gemeinden im Bezirk Melk können von ihrem Stimmrecht Gebrauch machen, um ihre direkten Gemeindevertreter zu wählen. Vielerorts ist der Wahlkampf vergleichsweise ruhig und gesittet. Etwa in den Gemeinden Emmersdorf, St. Leonhard am Forst und Persenbeug kommt es doch zu der einen oder anderen "Unstimmigkeit" bzw. es wurde ein peinlicher Fehler öffentlich.

Abspaltung und Drohbriefe

Eine Schlammschlacht etwa wird in St. Leonhard am Forst zwischen zwei Parteien ausgetragen. Die von der ÖVP abgespaltete "Vision Leonhard" bekam gleich drei Drohbriefe an ihre Mitglieder gesendet. "Sie unterstützen Personen, die für St. Leonhard noch nie etwas gemacht haben....., ihr tretet aber auch St. Leonhard in den Arsch", sind nur einige Passagen aus den Briefen. "Unglaublich. Wir verurteilen solche Methoden. Wir wollen eigentlich nur die Zukunft für unser St. Leonhard mitgestalten und dann so etwas", ist Spitzenkandidat Erich Radlbauer schockiert. "Ich kann nur betonen, dass die Briefe nicht aus unseren Reihen kommen. Mein Team und auch ich waren ebenfalls schon Opfer von solchen Briefen. Das hat im Wahlkampf nichts verloren, genauso wenig wie falsche Unterstellungen", so ÖVP-Spitzenkandidat und Ortschef Hans-Jürgen Resel.

Ortschef-Sessel ist frei

In Emmersdorf wird es nach dieser Wahl auf jeden Fall einen neuen Bürgermeister geben. Josef Kronsteiner nimmt den Hut und steht nicht mehr auf der Wahlliste. Als heißester Kandidat für den Posten gilt der jetzige Vizebürgermeister Georg Ertl: "Unserer Partei und mir war schon immer eine gute Zusammenarbeit wichtig, natürlich auch mit den anderen Fraktionen. Wir werden diesen Weg auch weitergehen." Einen "Strich durch die Rechnung" will der degradierte Ex-Vize und Spitzenkandidat der Liste "Bürgernahes Emmersdorf", Richard Hochratner machen. Die Liste will vor allem durch die Punkte Transparenz und Bürgerbeteiligung punkten.

Von der Zwei auf die Drei

Ein peinliches Missgeschick ist im Gemeindeamt Persenbeug-Gottsdorf passiert. Christa Kranzl, Spitzenkandidatin der gleichnamigen Liste, entdeckte beim Besuch ihrer Mutter, dass nicht ihre Liste – letzte Wahl Platz zwei – auf dem zweiten Rang stand, sondern jene der ÖVP. Wegen dieses Formalfehlers hätten die drei Parteien die Möglichkeit die Wahl anzufechten, da schon 200 solcher Stimmzettel im Umlauf sind und es nicht mehr möglich ist, diese zu ändern. Auch wenn es leicht verwunderlich im Wahlkampf klingt: Alle drei Parteien haben veröffentlicht, dass sie die Wahl nicht anfechten werden (hier nachzulesen). "Die Wähler werden am 26. Jänner hoffentlich richtig entscheiden", betont etwa Christa Kranzl.

Interessant wird auch, wie die "neuen Grünen" in den Gemeinden Leiben, Schönbühel-Aggsbach, Mank und Artstetten-Pöbring abschneiden.

Für Christa Kranzl steht keine Anfechtung im Raum.
Mit Briefen wie diesem wird "Vision Leonhard" bedroht.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Der Triathlon startet klassisch mit dem Schwimmen.
5

Triathlon
Startschuss für den 3. Traismauer Triathlon fällt am 31. Juli

In zwei Wochen geht es wieder los! Die niederösterreichische Triathlonszene trifft sich in Traismauer. Schwimmen im Natursee, Radfahren durch die Weinberge und Laufen im Auwald und entlang der Donau – all das wartet auf die Athletinnen und Athleten am 31. Juli! TRAISMAUER (red. ) Bereits zum dritten Mal geht der Traismauer Triathlon 2021 über die Bühne. Über 200 Triathleten werden in Traismauer erwartet. Das Rennen findet in zwei Varianten statt. Einmal als Sprintdistanz über 750m Schwimmen, ...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen