Gemeinderatswahlen 2020
Golling an der Erlauf im Blickpunkt

GOLLING. Egal ob Gemeinderatswahlen, nationale Wahlen oder auch EU-Wahl, Golling entscheidet sich zumeist für die Farbe Rot. Auch bei den Gemeinderatswahlen in den letzten Jahrzehnten war dies immer der Fall. Gute Ausgangslage für die amtierende Bürgermeisterin Gabriele Kaufmann. Drei Listen – FPÖ, ÖVP und Gollinger Mitte – haben aber etwas dagegen und wollen die "rote Macht" in der Marktgemeinde beenden.

Die Top-Fünf Kandidaten

SPÖ
Gabriele Kaufmann
Pensionistin, 1957
Alois Kammerer
Selbstständig, 1968
Heidemarie Pfannenstill
Kindergartenbetreuerin, 1964
Manfred Hofer
ÖBB Bediensteter, 1968
Helmut Moser
Polizeibeamter, 1975

FPÖ
Manfred Hechfellner
Berufskraftfahrer, 1971
Franz Marschalek jr.
Arbeiter, 1988
Franz Marschalek
Arbeiter, 1959
Heidemarie Gobec
Angestellte, 1958

ÖVP
Martin Kühnl
AHS Lehrer, 1964
Karl-Ernst Stocker
Pensionist, 1954
Andrea Speil
Angestellte, 1977
Manuel-Ernst Fuchs
Speditionskaufmann/Logistiker, 1995
Karl-Josef Jankowitz
Schlossermeister, 1965

GM (Gollinger Mitte)
Bernhard Aigner
IT Administrator, 1983
Ronald Soucek
Tischler, 1972

  • Einwohner: 1.689
  • Wahlberechtigte: 1.360
  • Mandate: SPÖ: 14, FPÖ: 3, ÖVP: 2
  • Bürgermeister: Gabriele Kaufmann
  • Marktgemeinde

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Moderator und Bezirksblätter-Chefredakteur Christian Trinkl im Gespräch mit Franz Tatzber.
Video 18

120 Sekunden-Finale
"Alpenwurm", der Kleinstkomposter, ist Niederösterreichs beste Geschäftsidee 2020

Die besten Ideen aus dem Homeoffice: Das war das große 120 Sekunden- Wohnzimmer-Finale. NÖ. Eine "Schule" für Senioren, gesunde Schreibtischsessel, Fruchtsaft im Kleinformat, rollende Hochbeete und eine App, die Mathematik bei der Quadratwurzel packt. Beim großen Online-Finale von „120 Sekunden – die niederösterreichische Geschäftsidee” pitchten zehn Kandidaten-Teams um Preise im Wert von über 50.000 Euro. 120 Sekunden – eine Aktion der Bezirksblätter Niederösterreich mit Unterstützung von riz...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen