LAbg. Sidl: „In Melk lassen wir Karies keine Chance!“

(v.l.n.r.): Landesparteivorsitzender Landesrat Franz Schnabl und Bezirksvorsitzender Landtagsabgeordneter Dr. Günther Sidl unterstützen das Zahngesundheitsvorsorgeprogramm „Apollonia 2020“.
  • (v.l.n.r.): Landesparteivorsitzender Landesrat Franz Schnabl und Bezirksvorsitzender Landtagsabgeordneter Dr. Günther Sidl unterstützen das Zahngesundheitsvorsorgeprogramm „Apollonia 2020“.
  • hochgeladen von Bernhard Wurm

Rund 6.000 Kinder im Bezirk Melk und 126.000 Kinder niederösterreichweit wurden im Jahr 2017 im Rahmen des Zahngesundheitsvorsorgeprogramms „Apollonia 2020“ in Mutter-Eltern-Beratungsstellen, Schulen und Kindergärten erreicht.

Das breite Beratungsangebot reicht von 246 Mutter-Eltern-Beratungsstellen über 1.110 Kindergärten bis hin zu 664 Schulen in Niederösterreich. Auf spielerischem Weg wird Kindern von zweieinhalb bis zehn Jahren die Angst vor einem Zahnarztbesuch genommen und die Wichtigkeit der korrekten Zahnpflege vermittelt. Bereits 1.547.875 Kinder haben mit dem Plüschtier Kroko und den ZahngesundheitserzieherInnen das richtige Zähneputzen gelernt.

„Wir freuen uns, dass wir - in Zusammenarbeit mit NÖGKK und Zahnärztekammer - auch im vergangenen Jahr wieder dazu beitragen konnten, dass 3.048 Kinder in den Schulen und 2.899 Kinder in den Kindergärten des Bezirks von diesem Projekt profitieren konnten. ‚Danke‘ an alle PartnerInnen, dass wir einen weiteren Schritt in Sachen Bewusstseinsbildung für die Gesundheit unserer Kleinsten erreichen konnten, damit diese auch im nächsten Jahr wieder kraftvoll zubeißen können“, sind Landesrat Franz Schnabl und Landtagsabgeordneter Dr. Günther Sidl von den positiven Auswirkungen des Vorsorgemodells „Apollonia 2020“ überzeugt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen