Wahl 2020
Melks Parteien setzen zum Wahlkampf an

Erwin Gutlederer, Astrid Niedermayer, Ilse Kossarz, Ortschef Patrick Strobl, Birgit Zöchling, Johannes Haselsteiner und Karl Deuretzbacher.
2Bilder
  • Erwin Gutlederer, Astrid Niedermayer, Ilse Kossarz, Ortschef Patrick Strobl, Birgit Zöchling, Johannes Haselsteiner und Karl Deuretzbacher.
  • hochgeladen von Daniel Butter

ÖVP präsentiert ihre Kandidaten, während die SPÖ die Sorgen der Bevölkerung einfängt.

MELK. In der besinnlichen Zeit gibt es nun in der Bezirkshauptstadt so etwas wie einen "Vorwahlkampf". Sowohl die ÖVP als auch die SPÖ setzen sich in der Vorweihnachtszeit nochmal ordentlich in Szene.

58 Kandidaten für Strobl

Den Start machte die federführende Partei in der Stadt, die Volkspartei. "58 Kandidatinnen unterstützen die ,Liste Volkspartei Melk mit Bürgermeister Patrick Strobl‘. Ich stelle mich als Spitzenkandidat zum ersten Mal der Wahl zum Bürgermeister", so Strobl. Interessant bei dieser Aufstellung: sechs Kandidaten – Johannes Haselsteiner, Karl Deuretzbacher, Erwin Gutlederer, Ilse Kossarz, Astrid Niedermayer und Birgit Zöchling – der Liste unterstützen zwar Strobl, sind aber ohne Parteizugehörigkeit. Außerdem runden 16 Frauen, das sind fünf mehr als 2015, und zwölf Kandidaten unter 35 Jahren die Liste ab.

Rote rufen zum Mitgestalten auf

Währen die Schwarzen rein ihre Kandidaten präsentierten, gingen die Roten bei einer Abendveranstaltung auf Ideensammlung. "Wir haben sieben Themenbereiche, wo man merkt, das brennt den Melkern unter den Fingernägeln", so SP-Spitzenkandidat Jürgen Eder. Und genau zu diesen Themen – Gesundheit, Bildung, Kinderbetreuung, Öffis, Lebensqualität, Wirtschaft und Sicherheit – wurde im Saal der Arbeiterkammer heftig diskutiert. "Wir analysieren die Wünsche und werden diese als Herausforderung der nächsten zehn Jahre sehen", so Eder mit Blick Richtung Gemeinderatswahlen.

Erwin Gutlederer, Astrid Niedermayer, Ilse Kossarz, Ortschef Patrick Strobl, Birgit Zöchling, Johannes Haselsteiner und Karl Deuretzbacher.
Die SPÖ Melk rund um John Haas, Cigdem Ciftci und Jürgen Eder nehmen die Sorgen der Bürger ins Programm auf.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Moderator und Bezirksblätter-Chefredakteur Christian Trinkl im Gespräch mit Franz Tatzber.
Video 18

120 Sekunden-Finale
"Alpenwurm", der Kleinstkomposter, ist Niederösterreichs beste Geschäftsidee 2020

Die besten Ideen aus dem Homeoffice: Das war das große 120 Sekunden- Wohnzimmer-Finale. NÖ. Eine "Schule" für Senioren, gesunde Schreibtischsessel, Fruchtsaft im Kleinformat, rollende Hochbeete und eine App, die Mathematik bei der Quadratwurzel packt. Beim großen Online-Finale von „120 Sekunden – die niederösterreichische Geschäftsidee” pitchten zehn Kandidaten-Teams um Preise im Wert von über 50.000 Euro. 120 Sekunden – eine Aktion der Bezirksblätter Niederösterreich mit Unterstützung von riz...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen