Schroll ist Spitzenkandidat für Gemeinderatswahl

(v.l.n.r.): Landtagsabgeordneter Dr. Günther Sidl, AKNÖ Präsident Markus Wieser, Bürgermeister Alois Schroll, Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig und Vizebürgermeister Stadtrat Herbert Scheuchelbauer
2Bilder
  • (v.l.n.r.): Landtagsabgeordneter Dr. Günther Sidl, AKNÖ Präsident Markus Wieser, Bürgermeister Alois Schroll, Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig und Vizebürgermeister Stadtrat Herbert Scheuchelbauer
  • hochgeladen von Bernhard Wurm


Letzten Sonntag lud die SPÖ Ybbs/Donau zur Jahreshauptversammlung ins Volksheim.

„Laut einer aktuellen Umfrage sind mehr als 80 Prozent der Ybbser Bevölkerung zufrieden mit der Gemeindearbeit der SPÖ – von 38 Projekten für die Gemeinde, die wir uns bei der letzten Gemeinderatswahl 2015 vorgenommen haben, wurden bereits 32 umgesetzt“, berichtete Bürgermeister Alois Schroll. Von 81 wichtigen Gemeinderatsbeschlüssen wurden 78 federführend von den SPÖ StadträtInnen verwirklicht. „Eine stolze Bilanz, die zeigt, dass wir unsere Versprechen halten – und unsere Stadt noch lebenswerter für die Ybbserinnen und Ybbser machen!“ Alois Schroll wurde im Anschluss an sein Referat einstimmig zum Spitzenkandidaten für die kommenden Gemeinderatswahlen nächstes Jahr gewählt.

Königsberger-Ludwig: Gemeinsam für eine soziale Politik
Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig gratulierte herzlich zur Wahl: „Alois Schroll ist ein leidenschaftlicher Gemeindepolitiker mit einem starken Team hinter sich. Ich freue mich, dass er als Spitzenkandidat für die Gemeinderatswahlen für Ybbs antritt – er kann auf die vollste Unterstützung der SPÖ Niederösterreich vertrauen. Gemeinsam arbeiten wir für eine soziale und demokratische Politik in unserem Land“, versicherte die Landesrätin.

Sidl für Zusammenhalt auf allen Ebenen
Dr. Günther Sidl, Landtagsabgeordneter und Spitzenkandidat für die EU-Wahlen am 26. Mai gratulierte Alois Schroll ebenfalls und sicherte ein Zusammenhalten auf allen Ebenen zu: „Laufen wir gemeinsam und setzen wir ein starkes Zeichen für eine geeinte Sozialdemokratie – ob auf Bezirksebene bei den Gemeinderatswahlen oder auf Landes-, Bundes- oder europäischer Ebene. Hier ist es mein Ziel, euer Niederösterreichischer Botschafter in Brüssel zu sein!“, sagte Günther Sidl.

Wieser stimmte auf AK-Wahlen ein
Das politische Referat hielt AKNÖ Präsident Markus Wieser, der für die kommenden Arbeiterkammerwahlen mobilisierte: "Österreich war bis jetzt immer ein internationales Vorbild im Sozialbereich – sei es die Gesundheitsversorgung, das Pensionssystem oder die Arbeitslosenversicherung. Die ÖVP/FPÖ-Regierung ist aber auf dem besten Weg, unser Sozialsystem zu zerstören. Auch die AK soll in ihren Wurzeln zerschlagen werden. Aber das werden wir nicht zulassen“, verspricht Wieser. „Wir wollen nicht nur gewinnen; wir werden auch gewinnen!“, zeigt sich der AKNÖ Präsident zuversichtlich.

(v.l.n.r.): Landtagsabgeordneter Dr. Günther Sidl, AKNÖ Präsident Markus Wieser, Bürgermeister Alois Schroll, Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig und Vizebürgermeister Stadtrat Herbert Scheuchelbauer
(v.l.n.r.).: Hinten: Landtagsabgeordneter Dr. Günther Sidl, DI Wolfgang Prexl, AKNÖ Präsident Markus Wieser, RR Leopold Weigl, Franz Poschenreithner, Wilhelm Piringer, Verwaltungsdirektor TZ Ybbs Franz Brandstetter, Johann Brachinger, Vizebürgermeister Stadtrat Herbert Scheuchelbauer 
Vorne: Bürgermeister Alois Schroll, Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig, Gertrude Paternoster, Gerlinde Sirlinger und Brigitte Schmid

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen