Priester Fußball-EM
Österreichs "Himmelstürmer" halten konstant Mittelfeldplatz

9Bilder

BEZIRK. Die österreichische Priesterfußballmannschaft ist das vielleicht stabilste Team der Welt: „Seit Jahren verharrt man bei Europameisterschaften im Mittelfeld“, meinten Analytiker. Das Team rund um den Ybbser Pfarrer, Tormann und Kapitän Hans Wurzer holte bei der EM vom 17. Bis 21. Februar in Prag Platz 12.

Sportlich lief es zunächst herovrragend: Nach einem Sieg gegen Montenegro hoffte man schon auf den Fußballolymp. In den weiteren Matches spielten aber die Götter nicht mit und die heimische Elf, die sich aus Priestern aus mehreren Ländern zusammensetzt, konnte gegen Kosovo, die starken Bosnier, Gastgeber Tschechien und abschließend gegen Slowenien nicht gewinnen.

Gebete als "Störfaktor" für Team Österreich

Von österreichischer Seite heißt es schmunzelnd, dass vielleicht die Fans anderer Länder mehr um den Erfolg gebetet haben. Dennoch sieht Hans Wurzer das Turnier als vollen Erfolg an: Es gab viele wunderbare Begegnungen mit anderen Kulturen, Tschechien war ein toller Gastgeber und neue Spieler wurden eingebaut. Wurzer freute sich weiters über viel Unterstützung aus der Heimat, das habe motiviert. Höhepunkt seien die Gottesdienste mit den 240 sportlichen Geistlichen aus 18 europäischen Ländern gewesen. Hochrangige Kirchenoberhäupter, wie der Apostolische Nuntius oder der Prager Kardinal Dominik Duka, feierten mit den Priestern Gottesdienst. Hier habe man viel von der Schönheit des gemeinsamen katholischen Glaubens spüren dürfen, hieß es.

Pepi Frank und Sepp Eppensteiner von der Diözesansportgemeinschaft Österreichs (DSGÖ) würdigten die Leistungen der Nationalspieler. „Diese Priester haben viel zu tun als Seelsorger. Es ist großartig, dass sie sich dennoch den Freiraum für Sport verschaffen und sich so fit halten.“ Die beiden obersten Kirchensportler des Landes erinnerten auch den Mehrwert des Turniers: Es gehe immer auch um Fair Play, Teamgeist und Freude an Bewegung. Weiters wurden die kulturellen Eigenheiten mitgebracht: zum Beispiel stimmten die Priester ihre populärsten Volkslieder an.

Gewinner: Polen
Gewonnen haben wieder die Polen, die aus einem großen Pool an jungen Seelsorgern zurückgreifen können. Platz 2 ging an Bosnien, die sich im Finale im Elferschießen geschlagen geben mussten. Rang 3 holte das Ronaldo-Land Portugal.  2021 trägt Rumänien das Turnier aus.

Autor:

Daniel Butter aus Melk

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen