Frauenhotline
AMS hilft bei Einstieg nach einer Babypause

Das AMS bietet eine neue Service-Hotline an.
  • Das AMS bietet eine neue Service-Hotline an.
  • Foto: AMS NÖ/Susanne Kummerer
  • hochgeladen von Daniel Butter

BEZIRK. Fast jede fünfte arbeitslose Frau in Niederösterreich ist eine Wiedereinsteigerin nach der Familienpause. Das Arbeitsmarktservice (AMS) NÖ bietet nun diesen Frauen (und auch Männern!) ein besonderes Service an: Unter der Telefonnummer 050 904 342 bieten AMS-Beraterinnen Personen, die sich bereits während der Karenz in Richtung Arbeitsmarkt orientieren, maßgeschneiderte Information und Beratung.

„Nach der Geburt eines Kindes sind auch die berufliche Zukunft und die Vereinbarkeit von Kinderbetreuung mit der Arbeit der Eltern zu planen. Gute Vorbereitung ist der erste Schritt zu einem erfolgreichen beruflichen Wiedereinstieg“, so Landesgeschäftsführer des AMS NÖ, Sven Hergovich. „Am besten ist es, wenn Arbeitslosigkeit erst gar nicht eintritt. Daher bieten wir Eltern telefonische Beratung bereits während und vor dem Ende des Kindergeldbezuges an“, erklärt Helmut Fischer, AMS-Geschäftsstellenleiter von Melk.

Im Durchschnitt des letzten Jahres waren 104 Frauen und zwölf Männer nach der Babypause beim AMS Melk arbeitslos gemeldet. Damit sind 16 Prozent der jobsuchenden Frauen Wiedereinsteigerinnen. Während im letzten Jahr die Zahl der arbeitslosen Männer in Niederösterreich stark gesunken ist und die der unselbstständig Beschäftigten deutlich zugenommen hat, zeigt sich bei Frauen ein anderes Bild: kaum Rückbau der Arbeitslosigkeit und geringere Beschäftigungsanstiege. „Lange Unterbrechungen der Erwerbskarriere haben vor allem für Frauen einen Karriereknick zur Folge. Die Hotline sorgt für einen möglichst sanften Übergang in die Berufswelt“, so Hergovich.

Autor:

Daniel Butter aus Melk

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen