25.05.2017, 17:00 Uhr

Schloss Artstetten

Artstetten: Schloss Artstetten | Hoch über der Donau liegt inmitten eines verträumten Parks das bezaubernde Schloss Artstetten, flankiert von sieben charakteristischen Türmen. Hier ward das Andenken an Thronfolger Franz Ferdinand und seine Frau, Herzogin Sophie von Hohenberg, gewahrt, die beide 1914 in Sarajevo einem Mordanschlag zum Opfer fielen und hier ihre letzte Ruhestätte fanden. Das Erzherzog-Franz-Ferdinand-Museum gibt dem Besucher Einblick in das bewegte leben des Thronfolgers und seiner Familie.

Geschichte
Das Schloss Artstetten wurde im 13. Jahrhundert erstmals urkundlich erwähnt. Ab 1823 diente es als Sommer-Residenz der kaiserlichen Familie Habsburg-Lothringen und beherbergt als Eigentum der Familie Hohenberg, die direkte Nachfahren von Erzherzog Franz Ferdinand sind, die letzte Ruhestätte des genannten Thronfolgers und seiner Gemahlin Herzogin Sophie von Hohenberg. Beide fielen 1914 in Sarajevo einem fanatisierten Jugendlichen zum Opfer.

Natur-Schlosspark

Die Besucher erwartet ein historischer Schlosspark, der auch heute noch von der Familie selbst benutzt und gepflegt wird. In der weitläufigen Parklandschaft des Schloss Artstetten befinden sich geschichtsträchtige Denkmäler aus der Zeit von Kaiser Franz I., Erzherzog Franz Ferdinand und dem Erzherzog Carl Ludwig, wie zB der idyllische Bade-Pavillon.

Uralte, eindrucksvolle Bäume und über 1000 Pfingstrosen, die von Mai bis Juli erblühen, sind ebenso sehenswert, wie die nach geomantischen Richtlinien angelegte Kastanien-Allee oder der frühere, terrassenförmig angelegte Rosengarten mit seinen zwei „Spuck-Männern“.
1
2
1
2 2
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1 1
1 1
12
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentareausblenden
70.765
Ferdinand Reindl aus Braunau | 25.05.2017 | 18:14   Melden
11.489
Hermann Heinz aus Imst | 25.05.2017 | 21:42   Melden
39.448
Heidi Michal aus Favoriten | 26.05.2017 | 10:32   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.