23.10.2016, 14:57 Uhr

Raxendorf: Weißwurst gegen Käsekrainer am Oktoberfest

LeopoldReindl, Obmann Sigfried Blauensteiner und Franz Auferbauer
Raxendorf: Raxendorf |

Bereits zum drittem Mal veranstaltete der Musikverein Raxendorf das Oktoberfest.
DIe Bezirksblätter waren live dabei und stellten den Gästen die alles entscheidende Frage: Weißwurst oder Käsekrainer?

Die Gäste genossen das Oktoberfest sichtlich und wie es sich für ein Oktoberfest gehört war die Halle voll von Lederhosen und Dirndln.
Auch die Halle selbst wurde zünftig dekoriert und ausgestattet um es allen gemütlich zu machen. Neben der Kaffeebar gab es für die Jugendlichen eine Diskobar und für Speiß und Trank war ausreichend gesorgt. So konnten die Musiker der Grubertaler bei bester Stimmung aufspielen.

Zum Thema Oktoberfest stellten wir die Gäste vor die Wahl: Weißwurst oder Käsekrainer?
Lukas Schachenhofer hat da eine ganz pragmatische Ansicht:" Wurst?- Wurst, Hauptsache Fleisch."

Gerhard Jäger meinte dazu:" Weißwurst gehört eben auf ein Oktoberfest, das ist Tradition." "Geschmacklich passt die Weißwurst auch ausgezeichnet zum Bier.", steuerte Hermi Toifl bei. "Käsekrainer kann man das ganze Jahr haben.", sagte Harald Berger und seine Frau Brigitte pflichtete ihm bei, das zum Oktoberfest nun mal Weißwurst gehöre.

Doch auch die Käsekrainer hat ihre Verfechter.
Barbara Spiesmayer liebt den Käse in der Käsekrainer und auch Manuela Gierer findet Käsekrainer:" einfach zum anbeissen."
" Bei uns in Österreich isst man einfach Käsekrainer.", sagte Laura Gruber und ihre Freundin Carina Palkovitsch stimmt zu:" In Deutschland essen die Leute eben Weißwurst, wir essen Käsekrainer!"

Ganz schön einfach machen es sich da Eva-Maria Fanninger und ihr Freund Daniel Paireder. Eva-Maria:"Wir leben vegan, da gibts auch keine Käsespätzle."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.