17.07.2017, 14:16 Uhr

Der "Schwarze" Wahlkampf im Mostviertel hat begonnen

Gehen gemeinsam in den Wahlkampf: die (noch) Nationalräte Georg Strasser und Andreas Hanger sowie "Küken" Katrin Teufel.

ÖVP-Mostviertel-Topkandidaten Georg Strasser, Andreas Hanger und Katrin Teufel stellen sich vor.

MOSTVIERTEL. Noch ist Zeit bis wir am 15. Oktober die Wahlkabinen aufsuchen. Doch die Kandidaten für die vorgezogenen Nationalratswahlen stehen schon fest. Ebenso im Mostviertler Wahlkreis. Georg Strasser (Melk), Andreas Hanger (Amstetten) und Katrin Teufel (Scheibbs) sind die Topkandidaten aus unserem Wahlkreis. "Es herrscht seit Sebastian Kurz eine gute Stimmung innerhalb der Partei. Diese wollen wir auch für den Wahlkampf mitnehmen", erklärt der designierte Bauernbund-Präsident und Nationalrat Strasser.

"Wir Jungen profitieren von Kurz"

"Es ist einfach Zeit gewesen für eine Veränderung. Gerade wir Jungen haben den Schwung gespürt und wissen, dass es nun wieder weitergeht", sagt die JVPlerin Teufel, die heuer zum ersten Mal auf der Liste steht – und das gleich weit oben. Intern soll auf jeden Fall kein "Machtkampf" entstehen. "Wir kennen und respektieren uns und das soll auch im Wahlkampf so bleiben. Es ist zwar ein Konkurrenzkampf vorhanden, aber den wollen wir fair austragen", so Nationalrat Andreas Hanger. Noch bleiben die Wähler aber vom intensiven Wahlprogramm verschont. "Erst im September geht es so richtig los", freut sich Strasser.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.