07.03.2016, 16:51 Uhr

Die "Dancing Stars" aus dem Walde

Leo Kaiblinger und Partnerin Gudrun Hermann sind Ehrenmitglieder des Vereins.

Sandra Freisleben-Bedenhammer, Obfrau vom Tanzclub Dunkelsteinerwald, bringt Gansbach zum Tanzen.

GANSBACH. Die mittlerweile zehnte Staffel der "Dancing Stars" startete letzten Freitag im ORF. Alleine am Erfolg der Fernsehproduktion sieht man: Der Tanzsport ist ein ewig währender Trend.

Gansbacher Tänzer

Auch in Gansbach gibt es viele "Tanzwütige". Der Tanzclub Dunkelsteinerwald besteht nun immerhin schon seit einem Jahr. "Angefangen hat dies bei einem Schnupperabend mit dem jetzigen Tanz-Trainer Leo Kaiblinger in unserer Ortschaft. Der war leider nicht so gut besucht, woraufhin eine Dame auf mich zukam und sagte, dagegen müsse man etwas machen", erzählt Sandra Freisleben-Bedenhammer, Obfrau des Vereines.

Vereinsgründung

Das war der Startschuss für Freisleben-Bedenhammer alles in die Hand zunehmen und einen Verein zu gründen. Schnell wurden weitere Personen gefunden, welche die gleichen Ansichten wie die Gansbacherin haben. "Wir haben den Verein unserem Bürgermeister präsentiert und er war begeistert. Er stellte uns dankenswerter Weise gleich Räumlichkeiten zur Verfügung", so die Obfrau.

Alleine beim ersten Abend waren 40 Interessierte jeden Alters im Tanzsaal neben dem Feuerwehrhaus in Gansbach. Seitdem werden an 20 Sonntagen (ab 17 Uhr) und an 17 Freitagen (ab 19 Uhr) Tanz-Trainings abgehalten.

Training mit Leo

"Am Freitag gehen wir das Erlernte von der vorigen Stunde nochmals durch und am Sonntag kommt dann Leo", erklärt die Gansbacherin. Der Kremser Tanz-Trainer gestaltet dabei jeden Abend gleich. "Zuerst gehen wir die Basics des Tanzens durch. So können auch Anfänger jederzeit in die Tanzabende einsteigen", sagt Leo Kaiblinger. Erst danach beginnt Kaiblinger mit den neuen Übungen.

Showelemente und Hip-Hop

"Aus aktuellem Anlass nehme ich auch die Tanzeinheiten aus 'Dancing Stars' mit ins Programm. Ansonsten gehen wir alle Tänze vom Walzer bis hin zum Salsa durch", so Kaiblinger.

Wem das aber zu "fad" sein sollte, für den gibt es eine Alternative. "Unsere Maida bietet für die Jugend oder auch für Junggebliebene Hip-Hop-Stunden an", sagt Freisleben-Bedenhammer. Einen ersten Auftritt haben die Jungtänzer auch schon hinter sich. Bei der Verabschiedung des Volksschuldirektors durften sie einen Tanz aufführen.

Erster Auftritt

Auch die Erwachsenen konnten ihre Tanzmoves schon der Öffentlichkeit präsentieren. "Beim Gemeindeball gestalteten wir die Mitternachtseinlage. Und das mit Erfolg", ist die Obfrau stolz auf diesen ersten Auftritt. Übrigens der Verein ist noch auf der Suche nach neuen Mitgliedern. Den Kontakt finden Sie auf der Webseite des Vereins
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.