23.05.2017, 08:45 Uhr

Donauländenfestival Klein-Pöchlarn: Presleys Erben rocken an der Donau

"The Buffalo Bells" rocken mit "Die Stachelbaer'n", "Stereo Bullets" und "Voodoo Rebels" die Donauländenfestival-Bühne. (Foto: Thomas Wurzer)

"The Buffalo Bells" sind eines der Highlights des heurigen Festivals

KLEIN-PÖCHLARN. Das Donauländenfestival 2017, presented by BEZIRKSBLÄTTER, verspricht am zweiten Tag einen Abend voller Rockmusik.

Zwei "Wiederholungstäter"
Den Start machen die Jungs von "Die Stachelbaer'n" mit ihrem Pop-Rock-Jazz-Programm. Danach wird es "legendär". "The Buffalo Bells", die heimlichen Erben von Elvis Presley, Johnny Cash und Co., werden mit ihrem Rock'n'Country die Menge zum Tanzen bringen. "Die Vorfreude auf das Donauländenfestival ist natürlich riesig! Wir hatten schon die Ehre in der Gegend aufzutreten und haben es sehr genossen! Wir freuen uns auf euch", ist Roman von "The Buffalo Bells" schon eingestimmt auf das Konzert.

Ebenfalls zum zweiten Mal am Donauländenfestival, so wie auch "Die Stachelbaer'n", sind die "Stereo Bullets". Sie begeistern vor allem die Fans der härteren Gangart mit ihrem kraftvollen und melodischen Pop Punk Rock. Als Special Late-Night-Act konnten die Veranstalter übrigens die Hard Rocker "Voodoo Rebels" an Bord holen.

Das Donauländenfestival
Das Donauländenfestival findet heuer am 2. und 3. Juni an der Donaulände Klein-Pöchlarn statt. Beginn ist jeweils um 17 Uhr. Freitag spielen "Spiel(t)räume", "Bang goes the Innocence", "The Rolling Stones Projekt", "Insane Mess" und "Funk'tion". Samstag treten "Die Stachelbaer'n", "The Buffalo Bells", "Stereo Bullets" und als Late-Night-Act "Voodoo Rebels" auf. Der Eintritt ist an beiden Tagen frei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.