12.10.2016, 15:35 Uhr

Emmersdorf: Lkw entging nur knapp einem "Wasserbad" in der Donau

Der Lkw kam von der Baustellenstraße ab und rutschte fast in die Donau. (Foto: Thomas Seitner)
EMMERSDORF. Ein Fahrer kam mit seinem Betonmisch-Lkw beim Anliefern von Beton vom Baustellenweg beim Hochwasserschutz ab und rutschte mit der linken Fahrzeugseite in das Bankett entlang der Donaulände in Emmersdorf.

Mit der Seilwinde des Emmersdorfer Tanklöschfahrzeuges und der beiden Seilwinden des Hilfeleistungsfahrzeug sowie des Wechselladefahrzeuges der Feuerwehr Melk konnte der Lkw aus der misslichen Lage befreit werden. Die Bundesstraße B3 musste für die Dauer der Bergung durch die Polizeiinspektion Melk gesperrt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.