20.10.2014, 17:54 Uhr

Für das Gute ohne Kompromiss

BEZIRK MELK. In ganz Österreich nehmen jährlich 5.000 Jugendliche an der größten Jugendsozialaktion des Landes teil. Der Bezirk war heuer mit drei Gruppen in Ybbs und Matzleinsdorf vertreten. Was die jungen Leute dabei umgesetzt haben, ist aller Ehren wert.

Brot backen Version 2.0
Insgesamt 18 Jugendliche verschafften dem Lehmbackofen im Pfarrhof der Pfarre St. Koloman in Matzleinsdorf eine Hütte, die drumherum gebaut wurde.
Außerdem legten die Jugendlichen auch eine Kräuterschnecke und eine Feuerstelle an.
"Es ist wunderschön, in der Gemeinschaft etwas zu bewegen und zu sehen, dass etwas weitergeht", freute sich Bernhard Wieseneder, der heuer schon zum zweiten Mal dabei ist und sich auch von einer blutenden Verletzung nicht stoppen ließ. "Es heißt ja 72 Stunden ohne Kompromiss", lacht Wieseneder.

Kraft für Therapiezentrum
„Sinneswege bieten Entschleunigung und sind eine einzigartige Möglichkeit, die Umwelt aus ganzheitlicher Perspektive zu erleben“, so Projektkoordinatorin Gudrun Hammer vom Therapiezentrum Ybbs. Jugendliche aus Krems gestalteten mit ihr mehrere "Kraft- und Sinnesorte", die im ganzen Areal verteilt wurden.
„Es wurden Witze erzählt, gesungen und viel gelacht – aber auch hart gearbeitet“, so Hammer. Mit den neu angelegten Barfußwegen mit Kiesel, Sand, Aromaplätzen, Energiebucht und Liegeflächen werden Tast- und Geruchssinn verstärkt und sensibilisiert.

Projekt über die Projekte
"Ich kenne 72 Stunden ohne Kompromiss schon lange. Heute wollten wir auch mitmachen und Menschen glücklich machen", erklärt die 16-jährige Schülerin Lisa Stöger.
Die beiden Bezirks- und noch jede Menge anderer Projekte hielten fünf Schüler der IT-HTL Ybbs per Videos fest und boten täglich Überblick über die Ereignisse. In zwei Teams besuchten sie die Projekte und filmten sie. So liefen ihnen begabte Maler, Köche, Tischler, Bäcker und andere kreative Köpfe vor die Linse. Interviews wurden geführt, Filmmaterial geschnitten und Kurzfilme produziert. Die fertigen Videos wurden auf YouTube und Facebook hochgeladen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.