28.11.2016, 15:02 Uhr

Kirnbergs Leo Fellner "spinnt" sich drei Nominierungen

Die Kirnberger "Grandma" wurde nominiert. (Foto: Leo Fellner)
KIRNBERG. "Ich war ganz überrascht, als ich diese E-Mail erhalten haben und dachte mir: 2016 ist echt ein unglaubliches Jahr für mich", beschreibt der Kirnberger Fotograf Leo Fellner den Moment, als er die Nominierungen für den weltweit anerkannten "Spider Award" – eine Auszeichnung für künstlerische Schwarz/Weiß-Fotografie – erhielt.

Von sechs Einsendungen wurden drei in die engere Auswahl genommen. "Ganz besonders über die Nominierung des Kirnberger Porträts 'Grandma' in der Kategorie 'Porträt' und über mein Statement zur Flüchtlingskrise 'A Way in the Freedom' (Kategorie Fine Art) freute ich mich besonders", sagt der Kirnberger voller Stolz. Weiters wurde sein Bild "Leisure" in der Kategorie People nominiert. "Gewonnen haben zwar andere, die Nennungen ehren mich aber sehr", so Fellner.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.