17.10.2014, 16:27 Uhr

Mannersdorfer Florianis üben den Ernstfall

MANNERSDORF. Im Zuge des erstmals veranstalteten "Einsatzpraxistages" übte die Freiwillige Feuerwehr Mannersdorf einen Nachmittag lang drei von einander unabhängige Notfall-Szenarios: Brandeinsatz, Verkehrsunfall und eingeklemmter Arbeiter in einem Kanalschacht.
Die drei Szenen wurden von Kommandant Harald Engelmaier, Kommandant-Stv. Wolfgang Tippl, den Gruppenkommandanten Christoph Fischer, Daniel Bürg und Martin Emsenhuber sowie Zugskommandant Karl Tippl möglichst realitätsnah gestaltet und von der gesamten Truppe akribisch geübt. Im Anschluss an jede Übung stand noch eine Nachbesprechung auf dem Programm.
"Dieser Nachmittag war abwechslungsreich und interessant", ist laut Thomas Peham, dem Sachbearbeiter für Öffentlichkeitsarbeit, eine baldige Neuauflage sehr wahrscheinlich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.