11.06.2018, 15:06 Uhr

Melker "Katzenmama" zieht herrenlose Tiger bei sich auf

Charly, Maggy und Lilly sind nun wohlauf. (Foto: Weidinger)
MELK. "Wir waren gerade in der Nähe von Hafnerbach, als auf einmal eine kleine Babykatze auf die Straße lief", berichtet die Melkerin Andrea Weidinger. Charly, so wird der Kater nun genannt, wurde mit seinen beiden Schwestern Lilly und Maggy einfach am Straßenrand ausgesetzt. "Mein erster Gedanke war gleich, wie boshaft und herzlos kann ein Mensch nur sein, einfach Babykatzen auszusetzen", erklärt Weidinger.

Sie nahm die drei "Tiger" mit ins Auto und fuhr zur Tierärztin Froschauer nach Loosdorf. Dort wurden die drei sofort untersucht. Danach ging es gleich weiter, wo das Zoofachgeschäft Swoboda sechs Dosen Katzenfutter zur Verfügung stellte. "Ich danke nochmals von ganzem Herzen, dass die beiden Loosdorfer so freundlich waren und das auch noch kostenfrei", so die Melkerin.

Jetzt, knapp vier Wochen nach dem Fund, tollen die Wollknäuel munter und fröhlich herum. Charly möchte sich die Melkerin behalten, Maggy und Lilly haben auch schon neue Besitzer gefunden. "Trotzdem, wer immer so was macht, hat einfach kein Herz", sagt Weidinger abschließend.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.