24.07.2017, 11:35 Uhr

Mit Pfeifen und Zungen wird in der Kartause Aggsbach aufgespielt

Mit dem Künstlerischen Leiter Otto Lechner (2.v.r.) konnten die Initiatoren von "Kunst in der Kartause" ein Unikat heimholen.

Kunst in der Kartause geht in seine fünfte Saison. Heimkehrer Otto Lechner als neuer Künstlerischer Leiter.

AGGSBACH-DORF. Otto Lechner kehrt heim. Der gebürtige Gansbacher ist der neue Künstlerische Leiter der Jubiläums-Ausgabe von "Kunst in der Kartause" in Aggsbach-Dorf. "Es freut mich besonders, dass ich gerade zum Fünfjährigen dieses spezielle Festival leiten darf", so der blinde Musiker.


Orgel und Akkordeon vereint

Dabei hat der leidenschaftliche Akkordeonspieler ein ganz besonderes Programm für "Mit Pfeifen und Zungen" (Pfeifen wegen Orgel- und Zungen wegen Akkordeonmusik) aufgestellt. "Mit Thomas Gansch, Paul Schuberth, Hans Tschiritsch sowie Walter Grond habe ich vier regionale und renommierte Künstler für das Festival engagiert. Sie werden sich speziell für 'Kunst in der Kartause' ein eigenes Programm einfallen lassen", erklärt der Heimkehrer und fügt lachend hinzu, "und ich werde natürlich auch dabei sein."

Kartause bekannter machen

"Als 'Kunst in der Kartause' vor fünf Jahren gestartet wurde, war der Gedanke im Vordergrund, die Kartause Aggsbach bekannter zu machen", beschreibt der Aggsbacher Schriftsteller Walter Grond. "Es soll so ein wenig wegkommen vom Geheimtipp, zu einem 'da muss man hin'-Tipp." Der Bürgermeister Erich Ringseis freut sich schon auf die vier Tage im Sommer. "Es wird auf jeden Fall etwas Gutes zu hören geben", sagt er lachend.


Programm von Kunst in der Kartause

Von 28. September bis 1. Oktober findet das Festival "Mit Pfeifen und Zungen" in der Kartause Aggsbach statt.

• Gestartet wird am 28. August (Beginn 17.30 Uhr) mit einer Lesung von Walter Grond und dem Eröffnungskonzert von Thomas Gansch und Otto Lechner.

• Am 29. September geht es mit einer Venezianischen Vesper zu Ehren des hl. Hieronymus von Florin Mittermayr weiter (Beginn 20 Uhr).

• Der 30. September steht im Zeichen einer musikalischen Wanderung von Maria Langegg in die Kartause Aggsbach mit einer Zwischenstationen in Aggstein (Beginn 11:45). Um 20 Uhr Uhr findet dann in der Kartause das Konzert von Paul Schuberth und Tomáš Novák statt (Beginn 20 Uhr).

• Den Abschluss bildet am 1. Oktober eine Führung (13 Uhr) und das Abschlusskonzert "Zungen und Pfeifen" (Beginn 15 Uhr).

Alle Details zu den Programmpunkten und wie Sie zu Karten kommen finden Sie hier. ACHTUNG: Für alle Veranstaltungen gibt es ein begrenztes Kartenkontingent.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.