17.10.2017, 09:28 Uhr

Südliches Waldviertel: Ein Chor für nur drei Konzerte

Willi Wimmer wird mit seinen Musikern ,Das jüngste Gericht‘ aufführen

WALDVIERTEL. Willi Wimmer aus St. Oswald ist nicht irgendein Chorleiter. Er ist ein Chorleiter mit Visionen. Eine davon feiert nun im Rahmen der Landesausstellung in der Region eine Premiere. Er stellte für nur drei Konzerte von "Das jüngste Gericht", einen 40-köpfigen Chor auf die Beine.

"Als ich von der Vergabe der Landesschau an Pöggstall gehört habe, wusste ich, jetzt ist der optimale Zeitpunkt. Vor rund einem Jahr habe ich mit einem fünfköpfigen Organisationsteam mit den Vorbereitungen begonnen", erinnert sich Willi Wimmer zurück.
Von da an begann die Suche nach den passenden Musikern aus der Region. Das Stück ist laut Wimmer nicht unbedingt das leichteste, was naturgemäß besonders talentierte Musiker ("Besonders schwierig war es, genügend Männer für den Chor zu begeistern."), vor allem Sänger, benötigt. Mit Christina Foramitti und Stefan Zenkl konnten unter anderem aber zwei Topsolisten für dieses Projekt gewonnen werden.

Proben seit Jänner im Gang

Seit Ende Jänner treffen sich die rund 40 Musiker nun zur gemeinsamen Probe. "Die größte Herausforderung war es, 40 Sänger, die zuvor noch nie in dieser Formation gesungen haben, zu einer Einheit zu formen. Bereits bei den ersten Proben war aber klar, dass die Stimmen gut zusammenpassen und ein harmonischer Klang entsteht“, freut sich der St. Oswalder.
Nun wurde zusätzlich noch das Kammerorchester „musica spontana“ aus dem Mostviertel zu den Proben hinzugezogen, sozusagen als letzter Feinschliff. "Das Ziel ist es, Chor und Orchester zusammenzuführen und gute Musik zu entwickeln. Das funktioniert schon sehr gut", so Wimmer.

ZUR SACHE

"Das jüngste Gericht" wird am 21. Oktober (19.30 Uhr) in der St. Anna Kirche in Pöggstall, am 26. Oktober (19.30 Uhr) in der Pfarrkirche Schönbach und am 28. Oktober (20 Uhr) in der Basilika Maria Taferl aufgeführt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.