04.07.2017, 08:50 Uhr

Ybbserin schreibt sich zum Sieg

Josef Penzendorfer, Ingrid Heihs, Preisträgerin Viktoria Eichberger, Martin Lammerhuber und Nicole Malina-Urbanz. (Foto: Gerald Lechner)

Viktoria Eichberger aus der Volksschule Ybbs gewinnt bei Schreibbewerb.

YBBS. Mit insgesamt 550 Geschichten haben Niederösterreichs Schüler bis 15 Jahren am großen Schreibwettbewerb der Leseinitiativen "Zeit Punkt Lesen" und "Arge Lesen NÖ" teilgenommen. Aufgabe war es, zu sechs Geschichtenanfängen von niederösterreichischen Kinder- und Jugendbuchautoren selbst eine Geschichte zu verfassen. "Die Einsendungen zeigen, wie vielfältig unser Bundesland ist und wie viel Kreativität und Fantasie in den Kindern und Jugendlichen steckt“, freut sich Nicole Malina-Urbanz von "Zeit Punkt Lesen" über den Erfolg des Schreibbewerbs.
Im Rahmen der Tage der Kultur.Region.Niederösterreich anlässlich der Landesausstellung 2017 im Schloss Pöggstall wurden nun die besten Geschichten prämiert.

"Die Brücke" führt zum Sieg
Viktoria Eichberger aus der dritten Klasse der Volksschule Ybbs konnte als eine von insgesamt 14 Einzelpreisträgern die Fachjury mit ihrer Geschichte zum Text „Die Brücke“ der Kinder- und Jugendbuchautorin Rosemarie Eichinger überzeugen. Als Siegerin erhielt die talentierte Schülerin ein "Zeit Punkt Lesen"-Paket mit Urkunde, Mundart-Memospiel und verschiedenen Büchern.
Alle Geschichten der Schüler sowie die vollständigen Geschichten der Kinder- und Jugendbuchautoren können auf der Website www.zeitpunktlesen.at nachgelesen werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.