14.01.2018, 11:43 Uhr

„Erntedankfest“ für 2-fachen Staatsmeister Karl Schadenhofer

Die Früchte seiner sportlichen Schwerarbeit in der letzten Saison fährt zur Zeit der Landfriedstettner Karl Schadenhofer ein. Im Hotel Hilton in Wien erhielt er kurz vor dem Jahreswechsel für den Vizetitel in der zentraleuropäischen Rallycross Meisterschaft von FIA Präsident Jean Todt die Trophäe überreicht. Letzten Donnertag war er vor zahlreicher motorsportlicher Prominenz im Technischen Museum dabei, als die österreichischen Staatsmeister in den verschiedenen Motorsportsparten den Staatsmeistertitel in Form von Pokalen und Urkunden von der AMF verliehen bekamen. Und schließlich wurde ihm bei einem großen Fest im Park Inn Hotel in Zalakaros (Ungarn) am Samstag der ungarische Staatsmeistertitel in Form eines großen Pokals überreicht. Wie es in der kommenden Saison weitergeht steht im wahrsten Sinne noch in den Sternen. Die österreichische Meisterschaft ist einmal gesichert, für eine Teilnahme an der zentraleuropäischen Meisterschaft fehlt allerdings das nötige „Kleingeld“. Die Kosten für eine Teilnahme bei einem Zonenlauf sind ohne Sponsoren nicht mehr zu finanzieren. Los geht’s mit dem ersten Rallycross auf dem Slovakiaring am 25.03.2018. Der erste österreichische Meisterschaftslauf findet am 15.04.2018 auf dem Wachauring in Melk statt. Sponsoren sind im neugegründeten Motorsportteam Schadenhofer jederzeit willkommen da noch genug Werbeflächen auf Auto, Overall und Helm vorhanden sind.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.