03.12.2017, 19:57 Uhr

Himmel und Hölle im Adamstal

Das Abschlussturnier des Golfclubs Adamstal stand heuer unter dem Motto "Einmal Himmel, einmal Hölle". (Foto: GC Adamstal)

Erfolgreiches Jahr des Golfclubs endete mit einem traditionellen Abschlussturnier

RAMSAU. Der Golfclub Adamstal wurde vor 22 Jahren gegründet und seither mehrfach zum schönsten Golfplatz Österreichs ausgezeichnet. Der Verein zählt mittlerweile rund 1.000 Mitglieder. "Unser Platz wurde mitten in die Landschaft und die Berge gebaut - also mit und nicht gegen die Natur. Golfer aus ganz Österreich sowie den Nachbarländern wie Tschechien oder Slowakei kommen zu uns, um einmal auf unserem Platz spielen zu können", freut sich Franz Wittmann. 

Internationales Golf-Flair

Der Golfclub darf auch heuer über ein ereignisreiches Jahr mit zahlreichen Turnieren freuen. Zum fünften Mal wurden heuer bereits die Adamstal Open ausgetragen, worauf die Betreiber Rolanda und Franz Wittmann sehr stolz sein können. Damit konnte wieder internationales Golf-Flair in die Ramsau gebracht werden. Mit Timo Wöll verfügt der Verein zudem über einen äußerst erfolgreichen Nachwuchsspieler, der regelmäßig für Schlagzeilen sorgt.
Den Abschluss der Saison bildete das bereits traditionelle Martiniganslturnier, das heuer unter dem Motto "Einmal Himmel, einmal Hölle" ausgetragen wurde. Die Kombination aus Golfsport, Kulinarik und geselligem Beisammensein erfreut sich besonders großer Beliebtheit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.