22.09.2014, 14:54 Uhr

Intervalle, neuer Boost und misslungener Longjog

Nach meinem Einsatz als Pacemaker beim Wachaumarathon startete ich mit einem gemeinsamen Lauf des LC Mank und des LT Pielachtal in die neue Woche, bei dem anschließend ein gemütliches Zusammensitzen am Programm stand. Einen Tag später folgte das harte Intvalltraining 14x1.000 Meter (wie ihr im untenstehenden Beitrag nachlesen könnt).

Der Donnerstag stand dann ganz im Zeichen von Wien. Nachmittags stand ein Besuch bei Adidas im Stadtbiotop am Programm, bei dem wir den neuen Energy Boost in Empfang nehmen durften. Anschließend wurde dieser gleich beim EASD-Lauf (einem Diabetes-Benefizlauf ) über fünf Kilometer getestet. Der Schuh fühlte sich super an, nur ich persönlich hatte etwas zu kämpfen. Mit der Zeit von 17:44 war ich aber sehr zufrieden. Und ich freute mich über ein Wiedersehen mit lieben Freunden, unter anderem "Mr. Money Maker" Alex Rüdiger sowie seiner Ramona. ;)
Den Abend haben wir dann noch bei einem Gläschen im Stadtbiotop ausklingen lassen.

Am Samstag folgte dann der letzte wirklich lange Lauf, bei dem es mir leider gar nicht gut ergangen ist und ich musste ordentlich beißen musste. Es war wohl nicht mein Tag, aber auch solche Erfahrungen muss man natürlich machen. Am Ende hatte ich aber trotzdem 34 km absolviert, 10km davon im Marathontempo - danach war ich aber ziemlich fertig. Am Sonntag folgte dann ein lockereres Auslaufen und die Woche war vorüber! ;)

Der Countdown läuft ... keine 3 Wochen mehr bis zum Graz Marathon am 12. Oktober 2014 ... Euer Running Schritti

via Facebook immer am LAUFENDEN bleiben

Hier geht es zu allen Beiträgen zum Projekt "Running Schritti" im Themen-Channel
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.