12.11.2017, 18:08 Uhr

Melker Damen sind athletisch

Die Damen des Spartans Rugby Club Melk rund um die sportliche Leiterin Kathrin Gric (4.v.r.). (Foto: privat)

Seit sieben Jahren üben begeisterte Damen in der Stiftsstadt mit Rugby einen ganz besonderen Sport aus.

MELK. Nur ein Jahr nach der Gründung des Spartans Rugby Club Melk 2009 wurde auch ein Damenteam ins Leben gerufen. „Zu Beginn waren nur wenig Damen bei unseren Trainings, da es doch ein ‚Underground‘-Sport ist. Nach und nach gab es aber immer mehr Interessierte, die unseren Spirit gut fanden – und so konnten wir schon bald in der Österreichischen Damen Bundesliga mitspielen“, erinnert sich die sportliche Leiterin Kathrin Gric zurück. 

Oft falsche Vorstellungen 

Anfangs hatten die Melker Mädels auch mit Vorurteilen zu kämpfen, da laut Gric viele von diesen Menschen den Unterschied zwischen Rubgy und Football nicht kennen: „Viele glauben, dass Damen, die Rugby spielen, brutal, extrem kräftig gebaut und einfach wild sind – was aber nur zum Teil der Wahrheit entspricht. Beim Rugby findet man jeden Typ und jeden Körperbau und ich denke es bedarf hier noch jede Menge an Aufklärungsarbeit. Wir Damen spielen „7s Rugby“, das sehr athletisch, schnell und intensiv ist.“ 

Einfach mal ausprobieren

Um die Scheu an diesem Sport zu nehmen, lädt die Damenmannschaft der Spartans jeden Mittwoch von 19.00 bis 21.00 zum gemeinsamen Training in die Abt Karl Straße in Melk. „Jede Frau ist herzlich Willkommen und auch der Einstieg ist jederzeit möglich. Das Wichtigste beim Rugby ist Respekt und die Gemeinschaft. Wir trainieren auch im Winter – also einfach via Homepage oder Facebook informieren und ausprobieren“, will Kathrin Gric noch mehr Damen für den Sport begeistern.
Obwohl es anfangs schwierig war genügend Spielerinnen zu finden, verfügen die Melkerinnen mittlerweile über eine Mannschaft von 14 Athletinnen, und es werden laufend mehr. 

Team als große Stärke

„Unsere größte Stärke ist sicherlich unser Team selbst, denn bei uns halten alle zusammen. Wir haben gemeinsam Spaß am Rubgysport, aber auch der nötige Ehrgeiz ist vorhanden“, so die stolze Kathrin Gric. Die Schwächen wollen die Damen laut der sportlichen Leiterin jedoch nicht öffentlich preisgeben. „Unsere Gegnerinnen könnten das ja dann auch lesen“, schmunzelt Gric.
Durch ihre Teamstärke konnten die Ladies des Spartans Rugby Club bereits auch tolle Erfolge erzielen. Die Melkerinnen jubelten unter anderem in der Saison 2013/2014 über den Vizestaatsmeistertitel.
Die Damen blicken sehr zuversichtlich in die Zukunft, wo sie auch weiterhin mit voller Energie und Spaß ans Werk gehen und dabei auch den einen oder anderen Podestplatz erringen wollen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.