21.10.2016, 11:24 Uhr

Melks "Pooler" Manuel Kloihofer holte die Silbermedaille

Manuel Kloihofer vom EMBSC, Gregor Karner aus Wieselburg und Martin Mader aus St.Pölten. (Foto: EMBSC)
MELK. Manuel Kloihofer vom Ersten Melker Billardsportclub EMBSC befindet sich derzeit in Hochform. In der Disziplin Freie Partie überspielte er sich erst vor kurzem von der 2.Klasse in die 1. Klasse mit sämtlichen Turnierbestleistungen. In Wieselburg fand die 15. NÖ-Landesmeisterschaft in der Freien Partie statt. Manuel Kloihofer bewies gleich bei seiner ersten Landesmeisterschaft in der allgemeinen Klasse seine ausgezeichnete Verfassung. Im ersten Spiel gegen den St.Pöltner Martin Mader gelang ihm gleich die beste Leistung, er siegte klar mit 300:108 Punkten, dabei erreichte er einen Schnitt von 30 Punkten und eine schöne Höchstserie von 102 Punkten. Im nächsten Spiel gegen Florian Hirschl vom Veranstalter Wieselburg brachte er wieder eine sehr gute Leistung und gewann ungefährdet mit 300:140 Punkten. Am zweiten Turniertag gegen Titelverteidiger Gregor Karner aus Wieselburg verlor er mit 115:300 Punkten. Im letzten Spiel gegen Gerald Leeb aus Pottendorf siegte er wieder mit 234:218 Punkten. Der Melker wurde verdient mit einem Generaldurchschnitt von 19,367 Punkten Vize-Landesmeister. Einen weiteren schönen Erfolg gelang dem EMBSC-Spieler Florian Teurezbacher beim Finale 2.Klasse in Wien. In fünf Spielen gelangen ihm drei Siege und er holte sich den guten 3.Platz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.