29.10.2017, 19:55 Uhr

Nachwuchs mit Ball begeistern

Die Mädels der Maniacs halten immer zusammen. (Foto: privat)

Volleyballerinnen aus dem Nibelungengau haben sich durch ihre kontinuierliche Arbeit in NÖ etabliert.

PÖCHLARN. Mit der Gründung der Sportunion Nibelungengau im Jahr 2002 wurde auch die Sektion Volleyball ins Leben gerufen, um auch Mädchen in der Region die Möglichkeit bieten mit Volleyball einen Mannschaftssport auszuüben. Reinhard Carda war als einer der Gründungsmitglieder maßgeblich am Aufbau und Festigung des Vereins beteiligt bis er vergangenes Jahr alle Ämter zurückgelegt hat und in „Volleyballpension“ ging. Sandra Timpel übernahm 2015 die Sektionsleitung von Carda und leitet seither die Geschicke der SPU Hoge Bau Raiffeisen powered by Rainer Vogelmann.

Tolle Erfolge gefeiert

Die Volleyballerinnen konnten in den letzten Jahren auch zahlreiche tolle Erfolge feiern. In den Jahren 2011-2013 sicherten sich die Damen jeweils den Meistertitel in der 1. Klasse und der 2. Landesliga. Seit 2014 spielt das Team durchgängig in der höchsten Spielklasse Niederösterreichs, der 1. Landesliga. Aber auch die Nachwuchsmannschaften durften unter anderem über den U13-Landesmeisteritel 2013 jubeln. In der letzten Saison belegte man Rang zwei im NÖ-Cup sowie Platz drei in der 1. Landesliga.

Spaß an der Bewegung

„Die Zusammenarbeit und der Zusammenhalt aller Spielerinnen und Mitglieder sowie die
sehr gute Unterstützung durch den Hauptverein mit Präsident Robert C. Rausch zählen zu den Stärken unseres Vereins. Durch die gute Nachwuchsarbeit haben wir unseren Verein in Niederösterreich erfolgreich etabliert“, freut sich Sektionsleiterin Sandra Timpel.
Die „Maniacs“ bieten dem Nachwuchs Volleyballtraining ab dem Volksschulalter. „Wir möchten den Kindern im Nachwuchs die Möglichkeit bieten sich auf spielerische Art und Weise dem Volleyballsport zu nähern und ihnen die Freude und den Spaß an der Bewegung vermitteln. Bei den Trainings werden die Kinder mit vielen Ball- und Bewegungsspielen an die Grundtechniken des Volleyballs herangeführt“, berichtet Sandra Timpel.

Verein noch publiker machen

Die Landesliga Damen peilen auch in der laufenden Meisterschaft einen Platz in den Top-Drei an. „Wir wollen den Verein in der Öffentlichkeit mit unterschiedlichen Aktionen noch bekannter machen, wie die Teilnahme am Adventmarkt, Knödeltag und Veranstaltungen in der Kleinregion“, so das Ziel von Sandra Timpel. Den Kids will sie weiterhin den Spaß am Volleyball vermitteln sowie die Bewegung ermöglichen, soziale Kontakte zu knüpfen, im Team zu arbeiten und das Miteinander zu lernen. „Das langfristige Ziel ist es in allen Nachwuchskategorien Mannschaften zu stellen und dadurch die Nachwuchsarbeit weiterhin sehr positiv zu gestalten. Aber auch der Aufstieg in die 2. Bundesliga wäre sehr schön“, so Timpel.

Training

Landesliga und U19 – jeden Dienstag und Donnerstag von 18 bis 20 Uhr
U11/12 – jeden Mittwoch von 17 bis 18:30 Uhr
U13715 – jeden Dienstag und Donnerstag von 16:30 bis 18 Uhr
vmu-nibelungengau.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.