23.05.2017, 08:39 Uhr

Rudolf Hainitz: "Das dritte Gold im Vorbeigehen"

Der dreifache Goldmedaillen-Gewinner Rudolf Hainitz. (Foto: privat)

Melks Jiu-Jitsu-Fighter Rudolf Hainitz überzeugte bei den Landesmeisterschaften in Pressbaum.

MELK. "Ich war mental noch nicht ganz auf der Höhe, fast ein wenig 'steif'. Aber ich konnte mich bei den Wettkämpfen behaupten", sagt der Melker Jiu-Jitsu-Kämpfer Rudolf Hainitz. Er trat für seinen Verein "Energy Fitness MMA Amstetten" bei den Landesmeisterschaften in Pressbaum eigentlich nur in zwei Kategorien an (Fighting bis 94 Kilogramm und Fighting plus 94 Kilogramm). Heimgekommen ist er mit drei Goldenen.

Spontane Entscheidung

"Ich meldete mich am Wettkampftag noch spontan für die Kategorie 'Ne Waza' (Bodenkampf) an", so Hainitz. In zwei Kämpfen, die er vorzeitig gewann, konnte er die dritte "nicht geplante" Medaille an diesem Tag gewinnen. "Ich bin sehr stolz darauf. Das gibt mir auf jeden Fall die nötige Motivation für meinen nächsten Wettkampf bei den 'Vienna Open' im Juni", erklärt der Melker. Doch damit nicht genug: "Heuer will ich auch noch einen internationalen Wettkampf bestreiten", gibt er sich noch bedeckt, wo die Reise hinführt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.