08.10.2017, 19:31 Uhr

Volleygirls mit tollem Auftakt

Allen Grund zum Feiern haben die Mankerinnen rund um Trainer Joe Buchner nach dem Derbysieg. (Foto: privat)
MANK. Vor zehn Jahren wurde die Sektion Volleyball der Sportunion Mank als Alternative für Mädchen zum Fußballsport von der Gesunden Gemeinde Mank sowie von Gemeindearzt Gerhard Schörgenhofer gegründet. Es folgte ein rasanter sportlicher Aufstieg unter der Leitung von Anita Hackl und es folgten nach dem ersten Meistertitel 2008 fast jährlich weitere Titel. Schon bald schaffte man so den Aufstieg in die höchste Spielklasse Niederösterreichs, der 1. Landesliga. Seit September 2013 ist der Volleyballclub ein eigenständiger Verein anstelle einer Sektion der Sportunion.

Derbysieg zum Saisonauftakt

Im Jahr 2014 wurde mit dem Aufstieg in die 2. Bundesliga der größte Erfolg in der erst kurzen Sportgeschichte erreicht. Seither sorgen die Mädels immer wieder für großartige Erfolge und repräsentieren Mank in ganz Österreich. Zum Start in die neue Saison kam es vergangenes Wochenende gleich zum Derby gegen die Hotvolleys Ybbs. Beim Bezirksduell konnte sich der UVC Microtronics Mank im Ybbser Freizeitzentrum mit 3:2 durchsetzen und somit einen tollen Auftakt feiern. Somit auch ein perfekter Einstand für den neuen Trainer Joe Buchner, der viel Erfahrung als Hallenspieler und Beachvolleyballer sowie als Trainer mitbringt.

Zwei Siege für zweites Team

Bereits kommenden Samstag folgt in der Kilber Sporthalle das erste Heimspiel der Saison gegen die Volleyballerinnen aus Innsbruck. Gestärkt vom Derbysieg blickt das Team von Joe Buchner nun sehr zuversichtlich auf das Duell gegen die Tirolerinnen.
Auch das zweite Damenteam in der 1. Klasse schaffte einen Auftakt nach Maß. Mit einem 3:0 Erfolg gegen Waidhofen/Ybbs sowie einem 3:1 Sieg gegen die Sportunion St. Pölten gewannen die Mankerinnen beide Duelle sehr souverän.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.