25.03.2016, 16:56 Uhr

Bezirk Melk: Wenn das Gute vom Bauernhof so nah ist

Johann Riegler, Sabrina Riegler, Markus Riegler, Familie Agnes und Michael Asch, LK NÖ-Vizepräsident Otto Auer und Obmann Johann Höfinger (Foto: LK NÖ/Eva Posch)
BEZIRK. Die Familie Riegler aus Emmersdorf und die Familie Asch mit ihrem "A-Schmankerl Eck" in Schrattenbruck erhielten von Landwirtschaftskammer NÖ-Vizepräsident, Otto Auer, und dem Obmann des Landesverbands für bäuerliche Direktvermarkter, Johann Höfinger, die Qualitätsauszeichnung "Gutes vom Bauernhof" überreicht. Sie bereichern von nun an das breite Spektrum niederösterreichischer Topbetriebe.

Geschichten und Gesichter hinter den Lebensmitteln werden immer wichtiger. „Der Konsument will wissen, woher sein Essen kommt und ist nicht gewillt eine halbe Stunde auf der Verpackung nach der Herkunftskennzeichnung zu suchen“, weiß LK NÖ-Vizepräsident Otto Auer. Genau hier bieten Direktvermarkter aus Niederösterreich wertvolle Mehrwerte, die auch Konsumenten zu schätzen wissen. „Unsere Betriebe stehen mit den Konsumenten auf Du und Du. Sie orientieren sich am Kunden und zeigen hautnah, wie und wo Lebensmittel produziert werden“, so Auer weiter. Dabei können Konsumenten nicht nur die Familien hinter den schmackhaften Spezialitäten kennenlernen, sondern sie erfahren auch noch, worauf es bei der heimischen Land- und Forstwirtschaft tatsächlich ankommt. Die Speerspitze dieser Botschafter für heimische Qualitäten bilden die Gutes vom Bauernhof-Betriebe und Top-Heurigen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.