09.01.2018, 10:13 Uhr

Loosdorfs Hofer-Mitarbeiter lassen sich ihr Blut abzapfen

Susanne Danner krempelte zum 35. Mal die Ärmel hoch. (Foto: Hofer)

Fünf Minuten, die Leben retten: 45 HOFER-Mitarbeiter krempeln in Loosdorf die Ärmel hoch und spenden Blut

LOOSDORF. "Ich kann durch meine Spende anderen Menschen helfen und das motiviert mich jedes Mal aufs Neue", erklärt "Rekordspenderin" – zum 35. Mal – Susanne Danner. Sie und 44 weitere Mitarbeiter der Hofer-Zweigniederlassungsstelle Loosdorf durften im Zuge der Nachhaltigkeitsinitiative "Projekt 2020" während ihrer Arbeitszeit "Blut lassen".

Durch Vorinfo begeistert

Auch Mitarbeiterin und Erstspenderin Michelle Grenl ist stolz, mit dabei zu sein: "Gerade Erstspender werden durch die Hofer-Blutspendeaktion begeistert – dafür bin ich das beste Beispiel. Denn die Firma stellt schon im Vorfeld viele Informationen zur Verfügung und der Weg vom Büro zur Spende ist kurz und unkompliziert."
"Mit unserer Nachhaltigkeitsinitiative ‚Projekt 2020‘ wollen wir viel bewegen und dadurch die Welt ein Stück besser machen. Unsere Mitarbeiter sind dabei unsere zentralen Nachhaltigkeitsbotschafter. Eines von vielen Projekten sind die Blutspendeaktionen, an denen sich Jahr für Jahr Hunderte Mitarbeiter beteiligen“, freut sich Generaldirektor Günther Helm über das außerordentliche Engagement.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.