Großer Andrang beim Benefizfrühschoppen der Polizei Mistelbach

Kurt Hackl, Florian Ladengruber, Verena Sonnleitner, Franz Popp und Manfred Schulz
57Bilder
  • Kurt Hackl, Florian Ladengruber, Verena Sonnleitner, Franz Popp und Manfred Schulz
  • hochgeladen von Ilse Reitner

Rund 500 Personen folgten der Einladung des Bezirkspolizeikommandos Mistelbach zum Benefiz Frühschoppen in den Kulturstadl in Siebenhirten.

„Der zahlreiche Besuch hat unsere Erwartungen weit übertroffen“, gestand Bezirkspolizeikommandant Florian Ladengruber in seiner Begrüßung und betonte, dass dieses große Interesse auch die Verbundenheit und das Vertrauen in die Exekutive zeige.
„Wir brauchen kein Parkhaus beim Hauptplatz, sondern beim Kulturstadl in Siebenhirten“, scherze ein Besucher, der wegen Parkplatznot einen gefühlten Kilometer zu Fuß gehen musste.
Zu dieser Weinviertel-Auftaktveranstaltung des Bundesministeriums für Inneres „Gemeinsam sicher“ sind nicht nur zahlreiche Gäste und Polizisten („wir fühlen uns so sicher wie noch nie“), sondern auch viele Bürgermeister, allen voran Alfred Pohl und Honoratioren des öffentlichen Lebens, wie etwa Landespolizeidirektor-Stv. Franz Popp, Landesrat Karl Wilfing, die Landtagsabgeordneten Manfred Schulz und Kurt Hackl, Bezirkshauptfrau Verena Sonnleitner, Bezirksfeuerwehrkommandant Reinhard Steyrer, Major Herwig Graf, SPÖ BezirksvorsitzendeMelanie Erasim, Künstler Gottfried Laf Wurm, Stadt- und Gemeinderäte, ebenso der Landesdirektor der Österreichischen Beamtenversicherung Helmut Geissler, gekommen.
Die Blasmusikkapelle „G’mischte Partie“ legte sich ordentlich ins Zeug und sorgte für die richtige Frühschoppenstimmung. Der Reinerlös kommt behinderten Menschen in Mistelbach, Poysdorf und Laa/Th zugute.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen