Kolomanifest lockt in wunderschöne Kellergasse

4Bilder

EICHENBRUNN. Bei traumhaften Herbstwetter strömten die Gäste zum Kolomani-Kellerfest. Dort erwarteten sie über 40 Aussteller, sowie Köstlichkeiten der lokalen Direktvermarkter: über Beuschel vom hiesigen Fleischer, Bier und Gulasch
vom Gastwirt aus Röhrabrunn bis hin zu Hufeisenfiguren, Keramik,
Schnitzkunst, Kräuterprodukten, Gemälden und natürlich Sturm und Wein. Aber
auch für die Kinder war mit Schaumhäferl, Palatschinken, Waffeln oder den
Erdäpfel-Kolomanilocken für jeden Geschmack etwas dabei. Eine Goldschmiedemeisterin zeigte ihr Können, ebenso wie ein Schnitzkünstler
oder ein Holzdrechsler. Minischafe und Ziegen waren ebenso Anziehungspunkte.
Der Verschönerungsverein Eichenbrunn konzentriert sich nun im November auf
das "Kerngeschäft". Beim "Lawa Rama" wird der Ort vom herabfallenden Laub
befreit.

20 Presshäuser renoviert

Der Verschönerungsverein organisierte die Veranstaltung und hat damit das
eigentliche Ziel schon im Vorfeld erreicht - nämlich die Verschönerung und
Revitalisierung der Kellergasse.
Im ersten Jahr wurden schon mehr als 20 Presshäuser renoviert, im zweiten
Jahr nochmals sieben und auch heuer wurden wieder sechs Keller
instandgesetzt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen