Postbusse
43 Jobs wackeln in Poysdorf

Die Postbusse müssen nach dem Willen des VORs Platz machen.
  • Die Postbusse müssen nach dem Willen des VORs Platz machen.
  • Foto: Englisch
  • hochgeladen von Karina Seidl-Deubner

POYSDORF. Des einen Freud des anderen Leid. Erste lag bei der Neuausschreibung der Buslinien für die Verkehrsregion Ost bei den Firmen Gschwindl und Dr. Richard, die ab Ostern 2021 den öffentlichen Nahverkehr hier sichern. Die Leidtragenden sind die 43 Mitarbeiter der Postbuslinie, die um ihre Jobs zittern. Jüngere Mitarbeiter werden nach Hollabrunn versetzt, ältere mit Sozialplan in die Frühpension geschickt. Alternativ kann man versuchen bei den Siegern der Ausschreibung anzuheuern.
SPÖ-Urgestein Egon Englisch vermisst Unterstützung für die Postbusmitarbeiter: "Weder der Bürgermeister noch die Gemeinde kämpfen um die Arbeitsplätze, noch die Arbeiterkammer hat sich bei den Leuten gemeldet." Er fordert ein offenes Ohr für die Existenzängste und ruft zum Klassenkampf auf. Denn, während nun private Unternehmer zum Zug kommen, ist die Postbus als ÖBB-Tochter in staatlicher Hand; die Fahrer mehrheitlich in einem beamtenähnlichen Dienstverhältnis.

AK präsent

Mistelbachs AK-Geschäftsstellenleiter Rudolf Westermayer relativiert diesen Vorwurf. Die Arbeiterkammer wäre sehr wohl bei der Betriebsversammlung präsent gewesen. "Vieles geschieht aber auch im Hintergrund", erklärt Westermayer, auch wenn die Arbeiterkammer bei einem teilverstaatlichten Betrieb ohnehin nicht nur für den nicht beamteten Teil der Belegschaft zuständig ist.
Der Arbeiterkammerobmann hält aber fest, dass es eine politische Entscheidung ist, ob man teilverstaatlichten Betrieben solche infrastrukturellen Aufträge direkt verteilt, oder ob man ein Ausschreibungsverfahren macht. "In der jetzigen Regierungskonstellation ist es eben so, dass ausgeschrieben wird. Und dann muss sich auch die Republik an die Vergaberichtlinien halten.

Lösungen in Gange

In Poysdorf sind 18 pragmatisierte Beamte, drei pragmatisierte Angestellte und 22 kollektivvertraglich Beschäftigte vom Ausschreibungsverlust des Postbusses betroffen. Erste Abwerbungsgespräche der Lenker seitens Dr. Richard und Gschwindl sind laut Hubert Kuzdas, neuer Regionalmanager bei Postbus, bereits im Gange. Er bemüht sich die Ausschreibungsverluste für die Mitarbeiter abzufedern. "Erste Erfolge haben wir bereits, die gilt es aber in trockene Tücher zu bringen und sie dann der Belegschaft mitzuteilen", ist Kuzdas zuversichtlich.

ZUR SACHE

Die beiden Transportunternehmen Dr. Richard und Gschwindl gewannen die Fahrplanausschreibung der Verkehrsregion. Mit 29. März 2021 wird der neue Fahrplan in Kraft treten.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


1 Kommentar

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Das Verwöhn-Hotel liegt mitten im idyllischen Gasteinertal.
8

Gewinnspiel
Abonniere unseren Newsletter & gewinne einen Aufenthalt im 4-Sterne Hotel Bismarck in Salzburg

Newsletter abonnieren und gewinnen!Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Empfiehl den meinbezirk.at-Newsletter auch an Freunde und Bekannte! Denn unter allen zum Stichtag 07.12.2020, 23:59 Uhr, aufrechten...

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen