Polizeierfolg
Auf Diebestour rund um Laa mit Hund

LAA. Ein neben einem Feld abgestelltes Auto war Auslöser umfangreicherer Ermittlungstätigkeiten der Polizei Laa. Rasch stellte sich heraus, dass das Fahrzeug mit tschechischem Kennzeichen gestohlen ist. Im Fahrzeug konnte diverses Diebesgut, ein Rasenmäher, Fahrradanhänger, ein Mähwerk eines Rasenmähers, eine elektrische Säge und eine Autobatterie, sowie Einbruchswerkzeug sichergestellt werden.

Hunde führte auf die Spur

Der nächste Schritt führte die Polizisten zum Tatort, vom dem das Diebesgut stammte. Einzig von den Tätern fehlt jede Spur. Erst als im Laufe des Nachmittages eine weitere Anzeige eintraf, dass sich im Bereich der B45 zwei verdächtige Personen aufhalten würden, die einen Hund bei sich hätten, engte sich der Kreis ein. Im Auto sowie in der Nähe des Tatort fanden sich Hundehaare.

Geständnis

Bei den Beschuldigten handelte es sich um zwei männliche tschechische Staatsbürger im Alter von 22 und 26 Jahren, welche noch einen Rucksack mit Einbruchswerkzeug bei sich hatten. Sie wurden von den Bediensteten der Polizeiinspektion Laa an der Thaya festgenommen. Der 22-Jährige zeigte sich bei der Einvernahme geständig, während der 26-Jährige angab, nicht beteiligt gewesen zu sein. Bei den weiteren Erhebungen konnten den Beschuldigten in Zusammenarbeit mit dem Landeskriminalamt Niederösterreich noch zwei weitere Tatorte im Bezirk Hollabrunn zugeordnet werden. Sie werden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Korneuburg in die Justizanstalt Korneuburg verbracht. Der Hund wurde in einer Tierschutzeinrichtung untergebracht.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen