Stadtgemeinde Mistelbach
Heinrich Czaby im Ruhestand

Heinrich Czaby

MISTELBACH. Nach 40 Jahren in der Abteilung Straße und Verkehr der Stadtgemeinde Mistelbach ist für Heinrich Czaby die "Baustelle abgeschlossen". Nun wurde der langjährige Obmann der Personalvertretung der Gemeindebediensteten offiziell von seinen Kollegen verabschiedet, die ihm im Zuge dessen auch zum 65. Geburtstag gratulierten.

Zur Person

Am 1. Juli 1980 begann Heinrich Czaby als Straßen-, Verkehr- und Vermessungstechniker im Bauamt der StadtGemeinde Mistelbach. Im Zeitraum von 1985 bis 1990 hat er den Bauhof geleitet, in diesem Zeitraum wurde die Struktur verbessert und der Fuhrpark modernisiert.

Der Neubau der Kläranlage in der Dr. Pönninger Straße wurde von der Planung über die Bauaufsicht bis zur Fertigstellung ebenso von ihm begleitet. Gerade die Abfallwirtschaft und sämtliche Umweltagenden wurden von Herrn Czaby geprägt. Gab es in den 1980er Jahren nur eine Restmülltonne in den Haushalten, finden sich heute vier Sammelbehälter in einem Haushalt, Sammelinseln im öffentlichen Raum (Glas) und ein modernes Wertstoffsammelzentrum. Im Bereich Umwelt wurde auf eine ordnungsgemäße Entsorgung geachtet und die Deponien der Stadtgemeinde Mistelbach betrieben sowie nach Stilllegung rekultiviert.

In der Zeit von 1992 bis 2006 hat Herr Czaby den Abfallverband Mistelbach (GAUM) als Geschäftsführer geleitet. Ebenso hat er bei der Gründung der Abfallverbände Laa an der Thaya und Wolkersdorf wesentlich mitgewirkt.

Der Straßen- und Radwegeausbau war sein großes Anliegen. Viele Straßen wurden in den letzten Jahrzehnten saniert bzw. neugestaltet. Heute beträgt das Straßennetz von Mistelbach etwa 150 Kilometer.

Das Radwegenetz umfasste 1980 nur die Grüne Straße im Bereich zwischen Marienplatz bis Haydngasse. Heute sind alle Katastralgemeinden der Großgemeinde mit Radrouten und Radwegen bequem erreichbar. Das Radwegenetz hat eine Gesamtlänge von etwa 80 Kilometern mit sicheren Radwegunterführungen, Radbrücken und Verkehrsampeln.

Zwei besonders hervorzuhebende Projekte, die in der Ära von Heinrich Czaby umgesetzt wurden, waren einerseits der große Hauptplatzumbau Ende der 1990er Jahre, der zur vollsten Zufriedenheit der Bevölkerung mit den ausführenden Firmen abgewickelt werden konnte. Andererseits wurde die größte Umfahrung des Landes Niederösterreich mit den Umfahrungen von Mistelbach, Hüttendorf und Paasdorf errichtet. Heinrich Czaby hat dieses Megaprojekt von der Planung über die Grundeinlösen bis hin zur Verkehrsfreigabe und Endvermessung seitens der StadtGemeinde Mistelbach begleitet. Aber auch das größte Projekt im Weinviertel, der Bau der A5 Nordautobahn, wurde im Bereich Mistelbach von ihm im Auftrag der StadtGemeinde Mistelbach mit der ASFINAG zur Zufriedenheit der Anrainer abgewickelt.

Bei allen Projekten hat Heinrich Czaby darauf geachtet, dass diese mit den erforderlichen Beschlüssen des Gemeinderates sowie unter Einhaltung der Kosten und Zeitvorgaben zum Wohl der Bevölkerung umgesetzt wurden.

Nicht zuletzt war Heinrich Czaby im Zeitraum von 1998 bis 2012 Obmann der Personalvertretung der Gemeindebediensteten. In diesem Zeitraum hat er die Anliegen und Interessen der Bediensteten vertreten.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Hängebrücke vor dem Schlegeisspeicher
Aktion 2

**** Tirolherhof Tux
Ein starkes Stück Tux - Natur, Sport und Spa

Eine schrecklich nette Familie sorgt für Aufwind, Inhalte und mutige Statements im neuen Tirolerhof Tux Holzschnitzerei an der Decke und Hirschen an der Wand? Diese Architektur, die oft mit alpinem Gefühl verwechselt wird, findet man nicht im neuen Tirolerhof Tux, mittendrin in Lanersbach und direkt dran an Pisten, Wanderwegen und Klettersteigen. Quasi auf Tuchfühlung mit der wilden Tuxer Natur haben Maria & Joggl, Nina & Matthias für Herbst 2020 ihr Haus neu gedacht und...

Die Corona-Ampel soll dabei helfen, das Corona-Virus weiter einzudämmen.
2

Corona-Virus
Corona-Ampel für Niederösterreich

NIEDERÖSTERREICH. Das Corona-Virus begleitet uns nach wie vor jeden Tag - sei es durch das Tragen einer Maske in Supermärkten und Öffis oder bei der Wahl des Urlaubsortes. Damit nun ein besserer Überblick behalten werden kann und um eine großflächige Ausbreitung zu verhindern, wurde die sogenannte Corona-Ampel etabliert.  Was ist die Corona-Ampel? Die Corona-Ampel soll es ermöglichen gezielt dort Maßnahmen zu setzen, wo es nötig ist, um auf diese Weise Cluster und Hotspots einzudämmen und...

Das 4-Sterne-Haus bietet in den 83 Zimmern Platz für viele Gäste.
6 9

Gewinnspiel
Abonniere unseren Newsletter & gewinne 2 Übernachtungen im la pura-Resort in Gars/Kamp!

Newsletter abonnieren und gewinnen!Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Empfiehl den meinbezirk.at-Newsletter auch an Freunde und Bekannte! Denn unter allen zum Stichtag 25.09.2020, 23:59 Uhr, aufrechten...

Anzeige
"Molières Schule der Frauen" ist die erste Premiere im Landestheater Niederösterreich nach der Sommerpause, die coronabedingt länger ausgefallen ist.
Aktion

Gewinnspiel
Die Bezirksblätter verlosen 3x2 Tickets für eine Vorstellung von "Molières Schule der Frauen" im Landestheater Niederösterreich

„Die Dumme frei’n heißt, nicht der Dumme werden! Frauen mit Geist – das bringt Beschwerden. Ich weiß, wie mancher kluge Mann fand in der klugen Frau Verderben.“ ST. PÖLTEN. Bei der Uraufführung vor rund 400 Jahren hat der Autor Molière mit dem Stück "Schule der Frauen" großes Aufsehen erregt. Wie skandalös die Inszenierung am Landestheater Niederösterreich ist? Überzeuge dich selbst davon & mach' bei unserem Gewinnspiel mit!  Zur HandlungArnolphe, ein alter, aber reicher Mann, will...

Anzeige
Mit der Unterstützung von Land und der Europäischen Union (LEADER) konnte dieses Gewinnspiel auf die Beine gestellt werden!
1 Aktion 18

Gewinnspiel
Jetzt Foto von deinem Lieblings-Elsbeerplatzerl hochladen & tolle Preise gewinnen!

WIENERWALD. Du wohnst zwischen Pyhra und Eichgraben oder bist dort viel unterwegs? Dann geh hinaus, schieß' ein Foto deiner Umgebung & schick' es uns! Es wartet ein Wochenende im Refugium Hochstrass auf dich und viele weitere, tolle Preise im Gesamtwert von über €1.000,-! Schnell mitmachen! 🍀 Das gibt's zu gewinnenHauptpreis: ein Wochenende für zwei Personen inkl. Saunagang im Refugium Hochstrass - für Infos zum Refugium hier klicken!  2. Platz: ein Genusserlebnis vom Haubenkoch...

Hängebrücke vor dem Schlegeisspeicher
Die Corona-Ampel soll dabei helfen, das Corona-Virus weiter einzudämmen.
Das 4-Sterne-Haus bietet in den 83 Zimmern Platz für viele Gäste.
"Molières Schule der Frauen" ist die erste Premiere im Landestheater Niederösterreich nach der Sommerpause, die coronabedingt länger ausgefallen ist.
Mit der Unterstützung von Land und der Europäischen Union (LEADER) konnte dieses Gewinnspiel auf die Beine gestellt werden!
Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen