Jagd der besonderen Art im Jagdbezirk Mistelbach.
Jäger mit faszinierenden Beizvögeln zu Gast in Ketzelsdorf.

Ketzelsdorf:    Vergangenes Wochenende fand im Genossenschaftsjagdrevier Ketzelsdorf, im Hegering Großkrut gelegen, eine Jagd der besonderen Art statt. In dem 878 Hektar großen Jagdrevier wurde nicht mit der Schusswaffe gejagt. Nein, es waren einmal mehr befreundete Jäger mit ihren gefiederten Jagdkollegen zu Gast.

Die Ketzelsdorfer Waidkameraden unter der Leitung von Jagdleiter Franz Antrey pflegen seit Anfang der 1970er Jahre ein kameradschaftliches ja sogar freundschaftliches Verhältnis zu den geladenen Falknern. Auch heuer wieder waren die Jäger mit ihren abgetragenen Greifvögeln geladen, im Jagdrevier Ketzelsdorf diese faszinierende und ergreifende Jagd mit den Greifvögeln zu betreiben.

Von Beginn des Jagdtages bis zu dessen Ende, den ganzen Tag über, war jagdliches Brauchtum, ländliche Tradition und gelebte Freundschaft allgegenwärtig und spürbar.

Grußworte durch den Jagdleiter Franz Antrey. Klänge aus den Jagdhörnern der örtlichen Waidkameraden unter der Leitung von Jagdleiter a.D. Karl Wuchty. Dankesworte durch den leidenschaftlichen und aktiven Falkner Dr. Klaus Pseiner. Das Mitführen fermer Jagdhunde. Bis hin zur feierlichen Streckenlegung mit brennenden Fackeln, zum Falknersheil und letztendlich zum Schüsseltrieb war alles dabei.

An diesem bemerkenswerten Jagdtag im Jagdbezirk Mistelbach waren bei herrlichem Herbstwetter und idealem Flugwetter, neben den acht Ketzesldorfer Waidkameraden, auch die zehn geladenen Falkner mit ihren gefiederten Partnern, fünf Falken und fünf Habichte, mit dabei.

Die Falknerei ist als UNESCO-Weltkulturerbe eine geschützte Jagdart und wird im Jagdbezirk Mistelbach und in ganz Österreich besonders gepflegt!

Waidmannsheil!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen