Wildwarnreflektoren sollen Tierleid verhindern!
Jägerschaft sorgt für zusätzliche Verkehrssicherheit auf Niederösterreichs Straßen!

Rannersdorf:    Dieser Tage haben die Waidkameraden der Jagdgesellschaft Rannersdorf, Gemeinde Hauskirchen, im Bezirk Gänserndorf an der Grenze zum Bezirk Mistelbach gelegen, rund 180 Wildwarnreflektoren montiert.
Entlang der Bundes- und Landesstraßen im Freiland zwischen Rannersdorf und Ebersdorf im Bezirk Mistelbach, zwischen Rannersdorf und Prinzendorf, zwischen Rannersdorf und Ginzersdorf sowie entlang der Bundesstraße 47 in Richtung Großkrut wurden sowohl optische als auch immer wieder akustische Wildwarnreflektoren angebracht.

Mit dem Montieren der genannten Reflektoren sollen Verkehrsunfälle mit Wildtieren größtmöglich hintangehalten werden und somit Sachschäden, teils schwere Verletzungen von Verkehrsteilnehmern als auch Tierleid minimiert oder ganz verhindert werden.
Die Statistik besagt, dass auf Niederösterreichs Straßen jährlich rund fünfzigtausend Wildtiere dem Verkehrstod zum Opfer fallen. 2008 wurde das Projekt „Wildtierschutz und Verkehrssicherheit“ von der Universität für Bodenkultur ins Leben gerufen. Mit der Montage der Reflektoren hat sich nach etlichen anderen Jagdgesellschaften nun auch die Jagdgesellschaft Rannersdorf an diesem Projekt beteiligt und hat somit für zusätzlicher Verkehrssicherheit sowie weiteren Schutz für die Wildtiere gesorgt.

Wie in allen anderen Jagdrevieren werden auch in Rannersdorf die entstandenen Kosten von der dortigen Jägerschaft, vom Land Niederösterreich sowie von örtlichen Sponsoren gemeinsam getragen.

An dieser Stelle soll noch erwähnt und betont werden, dass es sich bei diesen Reflektoren um Wildwarnreflektoren und nicht um eine neue Art von Radar- oder Geschwindigkeitsmessgeräten handelt, was fälschlicherweise von einigen Verkehrsteilnehmer behauptet wurde und behauptet wird.

Waidmannsheil!

Am Foto: Rannersdorfs Jagdleiter Josef Wiesinger mit den Waidkameraden Richard Matzka und Klaus Wiesinger beim Montieren der Wildwarnreflektoren.

Autor:

Josef KOHZINA aus Mistelbach

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.